Zeit und Geld sparen und die Effizienz steigern: Seit Dezember 2016 nutzen Geschäftskunden jeder Größe Amazon Business auf Amazon.de und haben damit Zugang zu mehr als 250 Millionen Produkten – speziell für den Bedarf von Unternehmen. Komplettiert werden diese mit einer Reihe von Services, die auf Geschäftskunden zugeschnitten sind – wie Kauf auf Rechnung, Beschaffungsanalysen, spezielle Preise und der Business Prime Versand. Wir haben damit den Komfort, den unsere Kunden von Amazon.de kennen und schätzen, in die Businesswelt übertragen. Heute nutzen mehr als die Hälfte der DAX-30-Unternehmen, 12 der 15 größten Universitäten und 11 der 15 größten Städte in Deutschland Amazon Business.

„Wir schätzen den Service von Amazon Business Prime sehr“, erklärt Tim Heinrichson, Head of Operations der H:32 GmbH, Europas größtem Hub für FinTech-Unternehmen in Berlin. „Die Oberfläche ist jedem aus dem privaten Gebrauch bekannt, die Einarbeitungszeit für unsere Mitarbeiter ist damit minimal. Amazon Business passt perfekt zu unserer agilen Arbeitsweise. Und, Amazon Business hat immer ein offenes Ohr, unterstützt uns bei Fragen und ist an unserem Feedback interessiert. “

Neue Features bei Amazon Business Prime
Wir haben von Kunden gehört, dass das Beschaffungsmanagement eine Herausforderung sein kann – sowohl für Einzelunternehmer, die Einkäufe für das Unternehmen von privaten Einkäufen trennen möchten, als auch für große Organisationen, die ihre Einkaufsvorgänge modernisieren möchten. Unternehmen jeder Größe suchen stetig nach Möglichkeiten, ihre Bezahl- und Versandoptionen zu erweitern, um ihren Anforderungen gerecht zu werden.

„Wir hören stets auf das Feedback unserer Geschäftskunden und freuen uns, neue Features im Rahmen von Business Prime einzuführen“, so Florian Böhme, Director Amazon Business bei Amazon.de. Ab sofort können die Mitglieder Einkaufstrends noch besser analysieren und Richtlinien für ihre Beschaffung festlegen. Die Neuerungen im Überblick:

  • Amazon Spend Visibility bietet eine Visualisierung der Unternehmensausgaben mit präsentationsfertigen Grafiken. Das Procurement kann so die Ausgaben besser verwalten und die Einhaltung von Einkaufsrichtlinien sicherstellen. Dabei helfen jetzt profunde Datenanalysen der wöchentlichen Trends oder des Ausgabeverhaltens sowie ein umfassender Überblick über die Ausgaben.
  • Mit Amazon Guided Buying können bestimmte Lieferanten und Produkte als bevorzugt eingestuft und gewisse Produktkategorien eingeschränkt werden. Einkäufer haben so einen einfacheren Überblick über Unternehmensrichtlinien oder Empfehlungen. Guided Buying hilft Kunden, Fehlausgaben zu reduzieren, Compliance-Richtlinien einzuhalten und Lieferanten zu konsolidieren.
  • Zahlungsbedingungen: In Kürze haben Amazon Business Kunden zudem die Möglichkeit, Business Prime komfortabel auf Rechnung mit 30 Tagen Zahlungsziel zu ordern.

Mit den neuen Tools können Business-Kunden das, was bisher nur auf dem Papier festgeschrieben wurde – nämlich Einkaufsrichtlinien – jetzt direkt in Amazon Business umsetzen. Das vereinfacht Arbeitsprozesse und gibt Einkäufern mehr Sicherheit, ihre Compliance-Richtlinien einzuhalten.