Emily Bold gehört zu den erfolgreichsten unabhängigen Autoren im deutschsprachigen Raum. Ihr erster Roman Gefährliche Intrigen, den sie im Mai 2011 über Kindle Direct Publishing veröffentlichte, landete im selben Jahr in den Top 20 der erfolgreichsten Kindle-Bücher. Die Pionierarbeit als Selbstverlegerin hat Emilys Leben komplett verändert.

Vom Labor zur Bestseller-Autorin

Amazon hat mir dabei genau die Möglichkeit geboten, die sich der Pionier in mir gewünscht hat.
Emily Bold

„Im Wörterbuch wird ‚Pionier‘ unter anderem mit ‚Vorkämpfer‘ oder ‚Wegbereiter‘ erklärt. Das passt ganz gut zu meinem eigenen Weg als Autor, der viel mit Pionierarbeit zu tun hat. Bereits im April 2011 veröffentlichte ich als eine der Ersten meinen Debütroman Gefährliche Intrigen als eBook mit Kindle Direct Publishing (KDP) von Amazon. Das war kurz nachdem das Programm für Autoren in Deutschland an den Start ging und meinen Titel zu einem der 20 meistverkauften eBook-Romane des Jahres machte.

Damit hätte ich nie gerechnet. Ich hatte den Roman nur für mich allein geschrieben – ohne die Absicht, ihn je zu veröffentlichen. Mein Mann brachte das Thema KDP auf und überredete mich quasi zur Veröffentlichung. Als das erste positive Feedback kam, war ich überwältigt von den Reaktionen. Wer hätte gedacht, dass ich hier, von meinem gemütlichen Schreibtisch in Franken aus, Leser in ganz Deutschland erreichen könnte?

Irgendwo – ganz weit hinten in meinem Kopf, dort, wo sich die heimlichen Wünsche verstecken, keimte die Hoffnung, vielleicht irgendwann in ferner Zukunft meine Liebe zu Geschichten zu meinem Beruf machen zu können. Dass diese Zukunft nicht so fern war und der Wunsch Realität werden konnte, ahnte ich damals natürlich noch nicht.

Zwischen Wissenschaft und Literatur: ein neugieriges Kind

Ich freundete mich also damit an, ein eBook-Pionier zu sein. Das passte sogar sehr gut zu mir und meiner Neugier: In meinem gelernten Beruf als Chemielaborantin ging ich ebenfalls Dingen auf den Grund, experimentierte und analysierte. Das habe ich bereits als Kind getan: Ein Abo der Yps mit ‚Urzeitkrebsen‘ oder anderen Heftbeigaben, ein Mikroskop und ungebremster Entdeckerdrang prägten meine Kindheit, ebenso wie die Liebe zu Büchern, denn auch da gab es Unglaubliches zu entdecken.

Mit meinem ersten eBook war ich wieder auf einem Gebiet, das viel Neues bot und das mich faszinierte.

Ich ließ mich mitreißen von all den Erfahrungen auf diesem noch so neuen Gebiet. Mein Pseudonym Emily Bold entwickelte ein Eigenleben. Messeauftritte, Fernsehbeiträge, Interviews in Zeitungen und im Fernsehen. Ich hatte ordentlich zu tun, mich von dieser Entwicklung nicht überrollen zu lassen, besonders weil ich dabei nie meine Familie und meine Kinder aus den Augen verlieren wollte.

Ein neues Leben

In den Nächten schrieb ich meine Geschichten über die große Liebe, während ich tagsüber mein Marketing aufbaute, meine Homepage pflegte, den Haushalt erledigte und mit den Kindern spielte. Schlief ich je? Ich glaube nicht.

Ich habe das Schreiben nie gelernt. Ich schrieb mit Worten, die direkt aus meinem Herz in die Seiten flossen, ohne zu wissen, wie man einen Bestseller aufbaut, oft habe ich dabei regelrecht gezittert vor Angst, wie meine Geschichten ankommen würden. Aber das Bangen und die Emotionen haben sich gelohnt. Ich habe in den letzten drei Jahren 13 Romane veröffentlicht und mehr Bücher verkauft, als ich mir je hätte vorstellen können. CreateSpace, das ist eine Plattform einer Amazon Tochtergesellschaft, um Bücher im Eigenverlag zu publizieren, gab mir das Werkzeug an die Hand, auch gedruckte Bücher anbieten zu können. Und mit dem Verlagsprogramm Amazon Crossing schafften es meine Titel sogar in die Herzen der englischsprachigen Leser.

Heute, drei Jahre später, blicke ich auf die aufregendste Zeit meines Lebens zurück. Bin glücklich über jeden einzelnen meiner wunderbaren Fans und Leser, die es mir ermöglichen, diesen vollkommen überraschenden Weg meines Lebens zu beschreiten. Im Labor arbeite ich übrigens inzwischen nicht mehr.

Amazon hat mir dabei genau die Möglichkeit geboten, die sich der Pionier in mir gewünscht hat. Kürzlich habe ich meinen neuesten Titel Klang der Gezeiten bei Amazon Publishing veröffentlicht; und was soll ich sagen, ich fühle mich sehr gut dabei.“

> Bücher von Emily Bold bei Amazon