Mit über 2.000 Rezensionen und tausenden von Lesern ist das 2016 erschienene Erstlingswerk Dem Horizont so nah eines der meistrezensierten und erfolgreichsten eBooks bei Amazon. Die Autorendebütantin Jessica Koch schrieb darin ihre eigene Geschichte auf – die Geschichte ihrer ersten Jugendliebe zu Danny, einem jungen Deutsch-Amerikaner. Was auf den ersten Blick wie eine alltägliche Liebesgeschichte zwischen Jugendlichen anmutet, nimmt nach und nach einen dramatischen Verlauf. Schnell zeigt sich: Das Schicksal des jungen Paares ist alles andere als alltäglich. Denn Danny wurde als Kind von seinem Vater missbraucht und wurde dabei mit HIV infiziert. Seitdem kämpft er darum, ein normales Leben zu führen. Die außergewöhnliche Liebesgeschichte, die ihn mit Jessica verbindet, bewegt und rüttelt auf. Nun ist auch die Filmproduktionsfirma von Matthias Schweighöfer auf die Geschichte aufmerksam geworden.

Es ist sehr aufreibend, aus einer Geschichte, die man selbst erlebt hat, ein Buch zu machen. Ich war wie in einer anderen Welt, ich habe die Vergangenheit noch einmal komplett durchlebt.
Jessica Koch, Bestseller-Autorin

Ein sonniger Wintertag im Januar, kurz nachdem der Orkan „Friederike“ durchs Land zieht und wütet. Jessica Koch schaut auf dem Reiterhof nach den Pferden. Sie grasen gleichmütig auf der Wiese. Die Ruhe nach dem Sturm. Wie im Sturm – so eroberte Jessicas erster Roman die Amazon-Bestsellerlisten. Neun Wochen am Stück hielt er sich auf Platz 1. Ein unverhoffter Erfolg für die junge Mutter. Er veränderte ihr Leben vom einen auf den anderen Tag. Noch vor der Veröffentlichung schrieb sie an einer Fortsetzung ihrer Geschichte. Auch der zweite Teil mit dem Titel Dem Abgrund so nah wurde ein voller Erfolg. Angespornt durch die Begeisterung und die Zuschriften ihrer Leser vollendete sie die Danny-Trilogie im Jahr 2017 mit dem dritten Teil, Dem Ozean so nah.

Schreiben, um weiter zu leben

Jessica wurde in Ludwigsburg geboren und wuchs in einem 2.000-Seelen-Dorf zwischen Feldern und Pferdeställen auf. Nach der Realschule absolvierte sie eine Ausbildung zur Bauzeichnerin. Mit 17 Jahren lernte sie Danny kennen, der durch die Erlebnisse seiner Kindheit traumatisiert war. Er wurde ihre erste große Liebe. Sie endete tragisch und veränderte ihr gesamtes Weltbild. Schon im Jahr 2003 schrieb Jessica sich ihre gemeinsame Geschichte vom Leib. Um das Unfassbare auf Papier zu bringen und festzuhalten. Um zu verarbeiten. Das auf einer elektrischen Schreibmaschine getippte Manuskript schickte sie an verschiedene Publikumsverlage. Kurz darauf erhielt sie ein Vertragsangebot. Doch Jessica bekam kalte Füße. Sie lehnte ab, verbrannte den Vertragsentwurf und warf das Manuskript kurzerhand weg. Sie wollte mit ihrer Vergangenheit abschließen und neu anfangen. Jahre später zog sie nach Heilbronn. Sie hatte eine neue Liebe gefunden, heiratete und bekam einen Sohn. Es war ihr Mann, der sie dazu brachte, die Geschichte 13 Jahre später erneut aufzuschreiben. Jessica begann zu schreiben – und konnte nicht mehr damit aufhören. „Ich habe in jeder freien Minute geschrieben, bin mit meinem Block und meinem Bleistift durch die Gegend gelaufen und habe geschrieben und geschrieben. Ich habe nicht gedacht, dass das dann später tatsächlich zum Buch wird,“ sagt sie rückblickend.

Die eigene Geschichte als Roman_1

Über Nacht zur Bestseller-Autorin

Das Manuskript sendete Jessica Koch an fünf Literaturagenturen. Tim Rohrer von der Literaturagentur Leselupe war sofort begeistert von Jessicas Erstlingswerk und nahm Kontakt zu verschiedenen Verlagen auf. Zu seiner Überraschung war keiner der rund 20 angeschriebenen Verlage an einer Veröffentlichung interessiert. „Wir von der Leselupe aber glaubten an den Erfolg des Buches. Wir waren der Meinung, dass diese Geschichte unbedingt erzählt werden muss. Also boten wir Jessica an, ihre Geschichte über unseren eigenen kleinen Verlag, den Feuerwerkeverlag, zu veröffentlichen und als eBook herauszubringen“, so Tim Rohrer. Jessica war einverstanden. Gemeinsam mit Tim entschied sie sich für eine exklusive Veröffentlichung über Kindle Direct Publishing. Quasi über Nacht wurde der Roman zum Riesenerfolg. Bis heute ist Dem Horizont so nah eines der meistverkauften eBooks überhaupt.

Eine Liebesgeschichte ohne Happy End

Was Jessicas Geschichten außergewöhnlich macht, ist ihre entwaffnende Ehrlichkeit, die aufwühlt, erschüttert und einen bisweilen sprachlos zurücklässt. Aber es ist auch ihr fester Glaube an die Liebe und an Zusammenhalt unter schwierigen Umständen, der ihre Leser berührt und ihnen Mut macht. Einige Kritiker sagen, die Danny-Trilogie sei wegen der verstörenden Schicksale der Figuren im falschen Genre angesiedelt und nicht das, was man unter einer klassischen Liebesgeschichte verstehe. Dieser Beurteilung entgegnet Jessica: „Darf man nicht Liebesgeschichte dazu sagen, weil eine der Personen eine schwierige Vergangenheit hat? Oder an einer schlimmen Krankheit leidet? Solche Dinge passieren, täglich, überall.“ Gerade weil die Themen ihrer Geschichte schwierig sind – der Missbrauch von Danny durch seinen eigenen Vater und die daraus folgende Erkrankung –, ist ihr die Meinung ihrer Leser ungemein wichtig: „Ich freue mich sehr, wenn Betroffene mir sagen, das Buch habe ihnen aus der Seele gesprochen und geholfen, ihr eigenes Schweigen zu brechen“, so Jessica. „Das sind für mich die Momente, wo ich mir sage: Es war richtig, das zu schreiben.“

Die eigene Geschichte als Roman_2

Die Erfolgswelle geht weiter

Auch Jessica Kochs neuer Roman Die Endlichkeit des Augenblicks erfreut sich einer großen Leserschaft und Fangemeinde. Darin erzählt sie die Dreiecksgeschichte eines Rollstuhlfahrers, eines jungen Mannes mit Depressionen und eines Mädchens, das zwischen den beiden steht. Längst sind die klassischen Printverlage auf die Autorin aufmerksam geworden. Der Rowohlt-Verlag hat das Rennen gemacht und sich die Printrechte an ihren Werken gesichert. Als eBooks werden sie weiterhin exklusiv bei Amazon veröffentlicht. Und auch renommierte Filmstudios interessieren sich für Jessicas Geschichten. Derzeit ist eine Verfilmung von Dem Horizont so nah in Planung. Im kommenden Jahr sollen die Dreharbeiten starten.

Sowohl für Jessica Koch als Autorin als auch für Tim Rohrer brachte die Veröffentlichung des Erstlingswerks über Amazon den entscheidenden Durchbruch. „Durch die Veröffentlichung als eBook hat man heutzutage als Autor, aber auch als Verlag die Möglichkeit, eine Geschichte ohne große Vertriebskosten auf den Markt zu bringen. Das heißt, man braucht keinen Druck mehr, kein Lager, keinen Versand. Zudem profitiert man von der Riesen-Leserschaft bei Amazon, deren Rezensionen das Buch in den Rankings nach oben schnellen ließen. Damit spart man sich sogar die Marketingkosten“, so Tim Rohrer.

Jessica hat das Schreiben zum Beruf gemacht und kann aktuell gut davon leben. Ihr neues Projekt: Ein Thriller mit teilweise fiktiver Handlung. Die Leser dürfen gespannt sein.