The Spheres, Pike Place Market, Space Needle – Auch in diesem Jahr flogen die Gewinnerinnen von Unternehmerinnen der Zukunft 2019 und ihre Coaches für eine Woche nach Seattle. Begleitet wurden sie erstmalig auch von den Gewinnern der Amazon Verkaufspartner Awards.

Neben dem Besuch der typischen Sightseeing-Highlights erhielten Anastasiya Koshcheeva von MOYA Birch Bark, Anette Haverkamp-Peiß von EMMA Eventing, Christiane Hübner von renna deluxe und Susanne Richter von Sanni Shoo sowie ihre Coaches Ines Spanier und Tobias Jaroschek auch Einblick in das Amazon Headquarter und nahmen an spannenden Workshops mit Vertretern aus dem Amazon Leadership teil. Besonders die Paneldiskussion „Female Leadership @ Amazon“ mit Lena Bryant, Leiterin des Global Compliance Operations Teams, das den Bereich Safety, Sustainability, Security und Compliance unterstützt, und Nuala Murphy, AWS Global Customer Service Leader, hob die Bedeutung von Frauen in der Digitalwirtschaft hervor. Das Thema Diversity – auch mit Blick auf Frauen in Führungspositionen – fängt schon beim Recruiting an. Hier hat sich in den vergangenen Jahren bereits vieles verändert: Es gibt Mentoring Programme und Netzwerkveranstaltungen. "Die Vielfalt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bringt unterschiedlichste Perspektiven in die tägliche Arbeit ein. Diese verschiedenen Perspektiven sind sehr wichtig, da wir uns bemühen, ständig neue Wege zu finden, um unsere vielfältige Kundschaft zu erfreuen", weiß Lena Bryant.

Diese unterschiedlichen Perspektiven sind für gute Entscheidungen unerlässlich – das spiegelt sich auch in den Amazon Leadership Prinzipien. Auch für Nuala Murphy ist es als Leader wichtig, im Austausch zu bleiben: „Führungspersönlichkeiten sind nur so gut wie die Fragen, die sie stellen. Es ist wichtig, Prozesse im Detail zu verstehen und durch regelmäßigen Austausch mit allen Mitarbeitern deren tägliche Herausforderungen zu verstehen.“

Jungen Unternehmen eine Startrampe für ihr Geschäft bieten

Die Siegerinnen trafen im Rahmen der Reise auch mit Nick Love, Worldwide Director von Amazon Launchpad zusammen. Nick begann seine Karriere bei Amazon im Jahr 2008 und hatte verschiedene Führungspositionen für mehr als 15 Produktkategorien und an zwei Standorten inne. Dies hat ihn gut dafür aufgestellt, 2019 die Rolle bei Amazon Launchpad zu übernehmen. In seiner aktuellen Position hilft er Unternehmen dabei, ihre Produkte einfach zu platzieren, zu vermarkten und an Hunderte von Millionen Amazon Kunden auf der ganzen Welt zu vertreiben. Denn die beste Idee oder das tollste Produkt führen nicht automatisch zum Erfolg. Mit Launchpad können Startups und Jungunternehmerinnen und -unternehmer schnell und unkompliziert europa- oder sogar weltweit ihre Produkte verkaufen und direkt vom Kunden Feedback einholen. Auf die Frage von Susanne Richter, wie Firmen ihren Erfolg auf Launchpad befeuern können, ist die Antwort von Nick Love kurz und knapp: „Keep pushing!“ Denn es braucht sowohl Bemühungen des Amazon Launchpad Programms als auch der Verkaufspartner, um das Markenbewusstsein und das Wachstum zu fördern.

In einem Workshop zu Amazon Global Logistics erklärten Ilse Debruin, Director Global Logistics und Bo Yang, Senior Product Manager Sellers, wie Verkaufspartner auf die Infrastruktur von Amazon zurückgreifen können, um ihre Produkte global zu verkaufen. „Unser Ziel ist es, eure Produkte auf der ganzen Welt verfügbar zu machen, zum richtigen Ort und zur richtigen Zeit“, hebt Ilse Debruin hervor. Unser Leistungsversprechen ist bequem, konsistent und kosteneffizient zu sein. Der Verkäufersupportservice wird auch ausgebaut, um sicherzustellen, Fragen in Echtzeit beantworten zu können. Christiane Hübner ist begeistert: „Mich überzeugt, dass das Programm einfach und bequem ist!“ Mit ihren handgefertigten Wohnaccessoires und Lifestyle-Produkten möchte sie in Zukunft Kunden auf der ganzen Welt erreichen.

Das Coaching der Gewinnerinnen ist mit der Reise nun offiziell beendet. In den vergangenen Monaten haben sie ihre Unternehmen ausgebaut, gemeinsam scheinbar unüberwindbare Hürden gemeistert, neue Kontakte geknüpft – und sich optimal auf die Zukunft vorbereitet!

Mit der gemeinsamen Initiative Unternehmerinnen der Zukunft förderten der Verband deutscher Unternehmerinnen, Global Digital Women, BRIGITTE Academy und Amazon bereits zum zweiten Mal Inhaberinnen und Geschäftsführerinnen von Unternehmen, die ihr stationäres Geschäft mit dem Start in den Online-Handel erweitern oder ihre bestehende Online-Präsenz ausbauen wollten. Im Kern des Programms stand die individuelle Begleitung aller Teilnehmerinnen durch Experten-Coaches – allesamt erfahrene Unternehmensgründer und -gründerinnen, E-Commerce Expertinnen und Experten, Amazon Verkaufspartner oder Bloggerinnen und Blogger. Weitere Informationen zum Programm gibt es unter www.unternehmerinnenderzukunft.de.