Amazon veröffentlicht heute einen ersten, umfassenden Einblick in unsere Bemühungen, Kund:innen authentische Produkte anzubieten. Wir zeigen, wie wir Markeninhaber:innen und Millionen von kleinen und mittleren Unternehmen, die authentische Produkte bei Amazon anbieten, schützen.

Die Pandemie sorgte für ein herausforderndes Jahr: Wir sahen vermehrt Betrugsversuche und Betrüger:innen, die gefälschte Produkte verkaufen wollten. Unsere Teams haben durch Innovationen unser Geschäft geschützt; sie haben Verkaufspartner:innen geholfen, ihre virtuellen Türen offen zu halten, und sichergestellt, dass die überwiegende Mehrheit der Kund:innen weiterhin vertrauensvoll aus unserer großen Auswahl an originalen Produkten einkaufen kann. Mit unserem Brand Protection Report geben wir zum ersten Mal einen umfassenden Überblick über unsere Bemühungen zum Schutz vor Fälschungen. Ich bin stolz darauf, die Fortschritte unserer Teams zu unterstützen, um die Zahl der Fälschungen auf null zu reduzieren.

Markeninhaber:innen können nicht überall zur gleichen Zeit sein. Die Markenschutzprogramme von Amazon geben kleinen Unternehmen wie Food Huggers die Möglichkeit, unsere Marke und unser geistiges Eigentum auf der ganzen Welt zu schützen.
Adrienne McNicholas, Co-Gründerin des kleinen Unternehmens Food Huggers
Die gemeinsame Initiative mit Amazon unterstreicht, wie wichtig der Schutz des geistigen Eigentums für Ferragamo ist und wie bewusst und entschlossen das Unternehmen den Kampf gegen Fälschungen führt.
Micaela le Divelec Lemmi, CEO von Salvatore Ferragamo

Die Highlights des Brand Protection Report 2020 zeigen Amazons bedeutende Innovationen und weltweiten Fortschritte bei der Bekämpfung von Fälschungen und dem Schutz von Kund:innen und Marken, darunter:

  • Amazon investierte mehr als 700 Millionen US-Dollar, um seine Stores vor Betrug und Missbrauch zu schützen.
  • Amazon beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter:innen, um seine Stores vor Betrug und Missbrauch zu schützen.
  • Amazons Verifizierungsprozesse verhinderten über 6 Millionen Versuche, Verkäuferkonten zu erstellen, und stoppten Betrüger:innen, bevor sie ein einziges Produkt zum Verkauf anbieten konnten.
  • Nur 6 % der versuchten Account-Registrierungen bestanden Amazons strikte Verifizierungsprozesse und führten zu dem Verkauf von Produkten.
  • Amazon beschlagnahmte mehr als 2 Millionen Produkte, die an seine Logistikzentren gesendet und als Fälschungen erkannt wurden, bevor sie an Kund:innen geliefert wurden, Amazon vernichtet diese Produkte, um zu verhindern, dass sie an anderer Stelle in der Lieferkette weiterverkauft werden.
  • Amazon hat mehr als 10 Milliarden mutmaßlich unzulässige Angebote blockiert, bevor sie in seinen Stores eingestellt wurden.
  • Bei weniger als 0,01 % aller bei Amazon verkauften Produkte gab es Beschwerden von Kund:innen über mögliche Fälschungen. Diese Beschwerden werden von uns auf ihre Richtigkeit untersucht.
  • Mehr als 7.000 kleine und mittlere Unternehmen wurden durch IP Accelerator mit vertrauenswürdigen Anwaltskanzleien in den USA und Europa verbunden. Diese Unternehmen reichten erfolgreich Markenanmeldungen ein und erhielten frühen Zugang zu den Markenschutz-Tools der Amazon Brand Registry.
  • Amazon hat eine Counterfeit Crimes Unit gegründet, um verdächtige Fälle zu ermitteln und an die Strafverfolgungsbehörden weiterzuleiten, unabhängige oder gemeinsame Ermittlungen mit Markeninhaber:innen durchzuführen und zivilrechtliche Verfahren gegen Fälscher:innen zu verfolgen.
Das IPR Center spielt eine entscheidende Rolle bei der Sicherung der globalen Lieferkette, um die Gesundheit und Sicherheit der amerikanischen Öffentlichkeit zu schützen. Unsere Bemühungen werden mit Partnern wie Amazon verstärkt, um Einzelpersonen, Unternehmen und kriminelle Organisationen, die in den illegalen Import von gefälschten Produkten verwickelt sind, zu identifizieren, zu verhaften und zu untersuchen. Diese gemeinsame Operation ist unsere neueste öffentlich-private Initiative, die uns der Grenzsicherheit einen Schritt näherbringt.
Steve Francis, Direktor des IPR Center
In den vergangenen drei Jahren hat das IACC-Amazon-Programm echte, praktische und substanzielle Ergebnisse erzielt. Es hat die Erfahrung bei der Durchsetzung von geistigem Eigentum sowohl für unsere Markenteilnehmer:innen als auch für die Gemeinschaft der Rechteinhaber:innen als Ganzes verbessert.
Bob Barchiesi, IACC-Präsident

Der Brand Protection Report beschreibt Amazons Konzept zur Bekämpfung von Produktfälschungen, einschließlich:

  • Zuverlässige proaktive Kontrollen. Amazon nutzt eine Kombination aus fortschrittlichen maschinellen Lernfunktionen und erfahrenen menschlichen Ermittlern, um seine Stores proaktiv vor Betrüger:innen und gefälschten Produkten zu schützen. Amazon arbeitet ständig an Innovationen in diesem Bereich, um Betrüger:innen und ihren ständigen Versuchen, unsere Kontrollen zu umgehen, einen Schritt voraus zu sein.
  • Leistungsstarke Hilfsmittel für Marken. Markeninhaber:innen kennen ihre Produkte am besten. Sie kennen ihre Logos, Muster und ihr geistiges Eigentum in- und auswendig. Durch Tools wie Brand Registry, Transparency und Project Zero ermöglicht Amazon es Marken, mit uns zusammenzuarbeiten. Diese Tools werden durch die fortschrittliche Technologie von Amazon und das Expertenwissen der einzelnen Marken über ihre Produkte angetrieben. Gemeinsam können wir Fälscher:innen effektiver aufspüren und stoppen. Das erlaubt uns, Kund:innen und Rechteinhaber:innen besser zu schützen.
  • Fälscher:innen zur Rechenschaft ziehen. Amazon arbeitet weiter an seinen zuverlässigen proaktiven Kontrollen und leistungsstarken Tools für Marken. Wir werden nicht ruhen, bis es keine Fälschungen mehr in den Amazon Stores gibt. Dies ist ein immer weiter eskalierender Kampf mit Kriminellen, die weiterhin versuchen, Wege zum Verkauf von Fälschungen zu finden. Die einzige Möglichkeit, diese Fälscher:innen dauerhaft zu stoppen, ist, sie durch Gerichte und Strafverfolgung zur Verantwortung zu ziehen.

Wir freuen uns über das, was wir im Jahr 2020 bereits erreichen konnten, aber wir werden nicht ruhen, bis wir in unseren Stores keine Fälschungen mehr finden. Amazon wird weiterhin investieren und innovativ sein, um Kund:innen, Marken und unsere Verkaufspartner:innen zu schützen. Wir freuen uns auf eine verstärkte Zusammenarbeit mit Marken und Strafverfolgungsbehörden, um Fälscher:innen zur Verantwortung zu ziehen.