Im neuen ca. 34.000 Quadratmeter großen Sortierzentrum werden in der ersten Anlaufphase bis Ende des Jahres zunächst etwa 100 Arbeitsplätze entstehen. Die Pakete kommen aus Amazons europäischem Logistiknetzwerk an und werden nach Postleitzahlengebieten sortiert, bevor sie für den Versand an den Kunden in die Verteilzentren transportiert werden.

Unternehmen wie Amazon sind wichtig, damit sich im Umfeld des Flughafens die notwendige Logistik-Infrastruktur bilden kann.
Dr. Udo Haase

„Wir freuen uns, neue Arbeitsplätze in Schönefeld zu schaffen, um unser Logistiknetzwerk auf der mittleren Meile auszubauen. Das Sortierzentrum wird eine wichtige Rolle dabei einnehmen, die schnelle und zuverlässige Lieferung zu ermöglichen, die Amazon Kunden kennen und schätzen“, sagt Andreas Marschner, Vice President EU Transportation Services bei Amazon. „Wir möchten uns bei allen in und um Schönefeld für ihre Unterstützung bedanken!“

Dr. Udo Haase, Bürgermeister von Schönefeld: „Für den künftigen Erfolg von Schönefeld ist die Ansiedlung von Logistik ein entscheidender Faktor: Die Ansiedlung von Unternehmen wie Amazon ist wichtig, damit sich im Umfeld des Flughafens die notwendige Logistik-Infrastruktur bilden kann. Zudem ist Amazon durch seine Innovationen ein wichtiger Impulsgeber für die Wirtschaft und schafft nicht nur Jobs für Versandmitarbeiter, sondern auch im Technik- und Entwicklungsbereich.“