Amazon wird die Lieferflotte in Europa in diesem Jahr um mehr als 1.800 Elektrofahrzeuge von Mercedes-Benz Vans erweitern. 800 Elektrolieferfahrzeuge werden in Deutschland eingesetzt. Amazon und Mercedes-Benz haben sich gemeinsam verpflichtet, die Emissionen aus dem Transportsektor zu reduzieren. Mercedes-Benz gab heute außerdem bekannt, dass das Unternehmen dem Climate Pledge beigetreten ist. Neue Unterzeichner verpflichten sich darin, bis 2040 in allen Geschäftsbereichen CO2-neutral zu sein. Das ist ein Jahrzehnt vor der Zielmarke 2050 des Pariser Klimaschutzabkommens.

Amazon adds more than 1,800 electric vehicles to its delivery fleet in Europe
Foto von Jan Sassmannshausen<br>

„Wir begrüßen die mutige Führungsrolle, die Mercedes-Benz mit der Unterzeichnung des Climate Pledge und der Verpflichtung zu ehrgeizigen Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels bewiesen hat. Wir brauchen weitere Innovationen und Partnerschaften von Automobilherstellern wie Mercedes-Benz, um den Transportsektor zu dekarbonisieren und die Klimakrise zu bekämpfen", sagt Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon. „Die zusätzlichen 1.800 elektrische Elektro-Lieferfahrzeuge von Mercedes-Benz sind ein weiterer Schritt auf unserem Weg zum Aufbau der weltweit nachhaltigsten Transportflotte – und wir werden schnell handeln, um die Fahrzeuge dieses Jahr auf die Straße zu bringen.“

Ola Källenius, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und der Mercedes-Benz AG: „Bei Mercedes-Benz haben wir uns das ehrgeizige Ziel gesetzt, die Transformation der Mobilität zu einer Erfolgsgeschichte zu machen. Durch unseren Beitritt zu ‚The Climate Pledge‘ bekräftigen wir unsere Ambition, den Weg in Richtung emissionsfreier Mobilität und nachhaltiger Fahrzeugproduktion konsequent weiterzugehen. Gemeinsam mit Amazon, Global Optimism und den weiteren beteiligten Unternehmen verfolgen wir das Ziel, 2040 CO2-neutral zu sein – zehn Jahre früher, als es das Pariser Abkommen vorsieht. Ich freue mich, dass wir mit diesem Schritt unserer Nachhaltigkeitsoffensive noch mehr Schwung verleihen.“

Als Teil der Verpflichtung von Mercedes-Benz als jüngster Unterzeichner des Climate Pledge verdoppelt das Unternehmen sein Engagement für "Ambition2039": eine Roadmap für CO2-neutrale Mobilität. Evaluiert werden Möglichkeiten, Kohlenstoff aus der gesamten Wertschöpfungskette des Unternehmens zu eliminieren: von der Entwicklung bis zum Zulieferernetzwerk, von der eigenen Produktion bis zur Elektrifizierung der Produkte und darüber hinaus sowie zur Sicherstellung erneuerbarer Energien für die Nutzungsphase von Elektrofahrzeugen. Mit dem Ziel einer CO2-neutrale Flotte von Neuwagen in weniger als 20 Jahren, leistet Mercedes-Benz einen wichtigen Beitrag zur Verlangsamung des Klimawandels. Auf diesem Weg ist das Unternehmen bereits ein gutes Stück vorangekommen: Bis Ende dieses Jahres wird das Fahrzeugportfolio fünf vollelektrische Modelle und mehr als 20 Plug-in-Hybride umfassen. Die Unterzeichner des Climate Plege haben auch die Möglichkeit, den Zugang zu Technologien, bewährten Verfahren und Innovationen zur Verbesserung der Lieferkette zu teilen. Sie können darüber hinaus auch gemeinsam in neue Technologien und neue Lösungen investieren.

Lieferpartner von Amazon erhalten Zugang zu der neuen Flotte emissionsfreier Fahrzeuge: Die Fahrzeuge werden noch in diesem Jahr für Kundenlieferungen in Europa eingesetzt werden und dazu beitragen, Tausende von Tonnen Kohlenstoff einzusparen. Der Auftrag ist ein Meilenstein für Mercedes-Benz Vans und markiert die bislang größte Bestellung von Elektrofahrzeugen für den Autohersteller; Amazon wird damit zum weltweit größten Partner von Mercedes-Benz Vans für nachhaltigen Transport. Der Auftrag enthält mehr als 1.200 Bestellungen für den neuesten elektrischen Transporter von Mercedes-Benz: den eSprinter: Er entspricht einem größeren Modell als das erste emissionsfreie Fahrzeug von Mercedes-Benz Vans: der eVito. Der eSprinter verfügt über modernste Sicherheitsfunktionen, u. a. elektrische Parksperre, einen aktiven Brems-Assistenten, Rückfahrkamera, Totwinkel-Assistenten und vieles mehr. Die übrigen 600 Bestellungen sind für den eVito. Durch seine mittlere Fahrzeuggröße bietet er regionalen Lieferpartnern, die ein kleineres Fahrzeug benötigen, ebenfalls die Möglichkeit für emissionsfreie Zustellungen.

Amazon Adds More Than 1,800 Electric Vehicles to its Delivery Fleet in Europe
Foto von Jan Sassmannshausen

„Ich freue mich, dass wir unsere langjährige, partnerschaftliche Beziehung mit Amazon weiter intensivieren und gemeinsam an der batterieelektrischen Zukunft des Transports arbeiten“, sagt Marcus Breitschwerdt, Leiter Mercedes-Benz Vans. „Mit dem eVito und dem eSprinter haben wir Elektrofahrzeuge in unserem Portfolio, die sich hinsichtlich ihrer Ausstattung und Reichweite hervorragend für die Anforderungen der Kurier-, Express- und Paketdienstbranche zur Auslieferung auf der sogenannten ‚letzten Meile‘ eignen. Sie zeigen, dass sich lokal emissionsfreies Fahren, überzeugende Fahrleistungen, Komfort und niedrige Betriebskosten bestens kombinieren lassen.“

„Wir begrüßen Amazons anhaltendes Engagement, in die Elektrifizierung des eigenen Transportbetriebs zu investieren und so die eigenen Kohlenstoffemissionen zu reduzieren“, sagte Sven Schulze, stellvertretender Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Europäischen Parlament. „Innovationen und Investitionen wie diese sind der beste Weg, um den Klimawandel durch die Entwicklung kohlenstoffarmer Produkte und Dienstleistungen und die Dekarbonisierung des Verkehrssektors in der gesamten Europäischen Union zu bekämpfen.

Im September 2019 hatte Amazon bereits 100.000 neue Elektro-Lieferfahrzeuge beauftragt: Das ist die bislang größte Bestellung an Elektro-Lieferfahrzeugen. Die Transporter werden ab 2021 für Kundenlieferungen eingesetzt. Bis 2030 werden alle 100.000 Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein und so jährlich Millionen Tonnen Kohlenstoff einsparen. Amazon hat sich auch zum Einsatz von sauberer Energie für seine Elektrofahrzeuge verpflichtet. Im Rahmen des Climate Pledge investiert Amazon in erneuerbare Energien als entscheidenden Schritt zur Verbesserung unserer weltweiten CO2-Bilanz. Bis 2025 soll zu 100 Prozent erneuerbare Energie eingesetzt werden. Weltweit gibt es von Amazon über 91 Projekte im Bereich erneuerbarer Energien, darunter weltweit 31 Wind- und Solarprojekte und 60 Solardächer auf Logistik- und Sortierzentren. Insgesamt verfügen sie über eine Kapazität von über 2.900 Megawatt jährlich und können mehr als 7,5 Millionen Megawattstunden an erneuerbarer Energie liefern.