Mit unserer „Fun Run Week“ fördern wir nicht nur die Gesundheit und das Wohl unserer Mitarbeiter:innen, sondern helfen auch sozial benachteiligten Kindern. 18.000 Euro kamen durch die Gesundheitsaktion der Berliner Arche zugute.

Amazon Mitarbeiter:innen aus den Verteilzentren in Tegel, Tempelhof, Hoppegarten und Potsdam in Corona-konformen Laufgruppen.

Sieben Tage lang liefen Amazon Mitarbeiter:innen aus den Verteilzentren in Tegel, Tempelhof, Hoppegarten und Potsdam in Corona-konformen Laufgruppen und sammelten eifrig Kilometer. Während der „Amazon Fun Run Week“ ging es um Gesundheit, Spaß und die gute Sache: Für jeden gelaufenen Kilometer spendete Amazon 1 Euro an die Berliner Arche. Die 20 schnellsten Läufer:innen aus den Standorten traten am Ende der Aktionswoche zum 2,8 km langen Spendenlauf am Tegeler See an – unterstützt durch Axel Schulz. Die Box-Legende übernahm nicht nur das Aufwärmtraining der Läufer:innen, sondern nahm auch für die Berliner Arche den Spendenscheck entgegen.

Normalerweise kümmern sich die Teilnehmer:innen des Fun Runs um die letzte Meile bei Amazon. In den Verteilzentren werden die Pakete aus den Logistikzentren entladen, nach Zustellbezirken sortiert und zur Auslieferung an Amazon Kund:innen in Lieferfahrzeuge geladen. In der Fun Run Week erliefen die Mitarbeiter:innen in ihrer Freizeit über 3.500 Kilometer für die eigene Gesundheit und den guten Zweck. Amazon rundete die Laufkilometer auf 9.000 Euro auf und Axel Schulz spendete seine Gage: Insgesamt 18.000 Euro kamen so den Kindern der Berliner Arche zugute.

Laufen für die gute Sache

Tim Stapf, Standortleiter des Amazon Verteilzentrums Berlin-Tempelhof erklärt die Hintergründe so: „Die Sicherheit, Gesundheit und das Wohl unserer Mitarbeiter:innen haben bei Amazon oberste Priorität. Das war schon immer so, und nach einem so schwierigen Jahr mit Lockdowns wollten wir Spaß und Fitness fördern, um unseren Mitarbeiter:innen eine sichere und gesunde Möglichkeit zu geben, sich mit ihren Kolleg:innen zu treffen. Gleichzeitig war es eine großartige Chance, einer sozialen Organisation hier in Berlin zu helfen.“

Amazon Fun Run Week mit Box-Legende Axel Schulz die Kinder der Arche unterstützen

Die Arche kümmert sich um Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien und ist dabei komplett auf Spenden angewiesen. In Berlin bietet die Organisation Kindern in sechs eigenen Einrichtungen ein kostenloses Mittagessen, Hausaufgabenhilfe, Sport- und Musikangebote, einen Platz zum Ausruhen und zum Spielen oder einfach ein offenes Ohr.

„Wir sind Amazon sehr dankbar für die vielfältige Unterstützung in den vergangenen Jahren und die erneute Spende. In der Pandemie mussten wir viele Angebote aussetzen oder umstellen. Wir freuen uns sehr, dass wir seit kurzem wieder Mittagsmahlzeiten für die Kinder anbieten können und werden die Spende von Amazon für Essen, unsere digitale Hausaufgabenbetreuung oder die Ferienangebote verwenden“, sagt Paul Höltge von der Arche.

Axel Schulz: „Zahlreiche Mitarbeiter:innen aus vier Amazon Verteilzentren in Berlin/Brandenburg sind eine Woche lang gemeinsam für den guten Zweck gelaufen. Bei dieser tollen Charity-Aktion sind unglaubliche 18.000 Euro zusammengekommen. Herzlichen Dank an alle, die sich hier so großartig für die Kids engagiert haben! Danke, Amazon!“

„Es war toll, zu laufen und Spaß mit den Leuten zu haben, mit denen ich arbeite", sagt Amazon Mitarbeiter Julian Maldonado. "Das Laufen ist eine Leidenschaft von mir, genauso wie das soziale Engagement, daher war es eine wahre Freude, heute an dieser Veranstaltung teilzunehmen.“

Erfahre hier mehr darüber, wie sich Amazon sozial an den verschiedenen Standorten engagiert.