„Dispatcher“ nennt man Logistikmitarbeiter wie Deniz: Sie kümmern sich um die Lieferprozesse und unterstützen, wenn Probleme auftauchen. Wie bei der Amazon Bestellung von Birgit Jeske: „Unser Fahrer hat mich kontaktiert, weil es unter der Lieferadresse in Bottrop nicht den angegebenen Empfänger gab“, sagt Super Deniz. Daraufhin hat er bei Kundin und Bestellerin Birgit angerufen: „Ich konnte zuerst gar nicht glauben, dass ich die falsche Hausnummer angegeben hatte. Wie Deniz sich dann um die Lieferung gekümmert hat, war einfach nur super“, erinnert sie sich. 3 bis 4 Telefonate später und Deniz-sei-Dank kam die Amazon Bestellung doch noch bei der richtigen Adresse an.

Hinter jeder Amazon Bestellung steckt eine eigene Geschichte. Im Fall von Birgit war es der Geburtstag ihrer langjährigen Freundin: „Normalerweise feiern wir die Geburtstage zusammen. Aber wegen Corona ist die Feier in diesem Jahr ausgefallen.“ Seit Beginn der Pandemie hat Birgit ihre Freundin nicht mehr gesehen: „Ich vermisse sie und wollte ihr wenigstens ein Geschenk zukommen lassen. Das war mir sehr wichtig“, sagt Birgit: „Ich bin deshalb wirklich sehr dankbar über Super Deniz und den Service bei Amazon.“

Hallo, ich möchte Ihnen hiermit ein großes Lob über Ihren Mitarbeiter Deniz zukommen lassen. Ich hatte für eine Freundin zum Geburtstag zwei Pakete bestellt und habe leider eine verkehrte Angabe gemacht. Aber da gab es dann Ihren super Organisierer, ich nenne ihn mal "Super Deniz", der mich per hinterlegter Mobilnummer mehrmals kontaktierte, um eine gesicherte Zustellung zu ermöglichen!!!!! Super kompetent, sehr freundlich, motiviert, hilfsbereit und auf eine zügige und sichere Zustellung bedacht.
Auszug aus Birgit Jeskes Dankesbrief über Super Deniz
2 junge Männer in blauen Amazon Shirts vor einem Prime Lieferfahrzeug.
Super Deniz mit seinem Chef Cagri (li): Die Chemie stimmt.
Foto von Markus van Offern

Deniz arbeitet bei einem Amazon Lieferpartner, der DCD GmbH. Seit März 2020 liefert das Unternehmen für Amazon Kunden die Bestellungen im Raum Bottrop, Gladbeck und Gelsenkirchen aus, und zwar emissionsfrei: 20 elektrisch betriebene Lieferfahrzeuge hat DCD-Chef Cagri dafür im Einsatz: „Unsere Fahrzeuge werden im Amazon Verteilzentrum in Essen beladen. Dort gibt es auch insgesamt 340 Ladestationen für die Fahrzeuge.“ Lieferpartner wie Cagri profitieren bei der Gründung von umfangreichen Starthilfen durch Amazon. – Cagri ist zufrieden: Die Auftragslage sei sehr gut. Dadurch kann er 24 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen, darunter Deniz.

Die Arbeit macht mir sehr viel Spaß. Ich bin genau da, wo ich beruflich sein möchte.
Super Deniz

Rund 18 Touren täglich betreut Deniz mittlerweile für Amazon: „Die Arbeit macht mir sehr viel Spaß. Ich bin genau da, wo ich beruflich sein möchte.“ Der gelernte Elektriker war in seinem früheren Job nicht glücklich: „Die Arbeit auf Baustellen fand ich alles andere als schön. Ich hatte auch nie das Gefühl, dass meine Arbeit geschätzt wird.“ In seinem jetzigen Job stimmt die Chemie mit seinem Chef und den Kollegen. Auch die Bezahlung passt für Deniz. „Es ist einfach schön, dass ich täglich Menschen helfen kann: unseren Fahrern, die ihr Bestes geben – und den Amazon Kunden, die sich über die bestellten Artikel freuen.“