Amazon hat kürzlich den Climate Pledge mitbegründet, bei dem sich das Unternehmen verpflichtet hat, die Ziele des Pariser Abkommens 10 Jahre früher zu erreichen und bis 2040 die CO2-Emissionen auf Nettobasis auf Null zu reduzieren. Der Transport ist eine Schlüsselkomponente unserer Vision, alle Amazon Lieferungen kohlenstoffneutral zu machen und emissionsfreie Lieferfahrzeuge auf die Straße zu bringen. Wir haben vor kurzem 100.000 Elektro-Lieferfahrzeuge und damit die größte Bestellung von Elektro-Lieferfahrzeugen bei Rivian aufgegeben, die es je gab. Bis 2030 werden die Lieferwagen weltweit unterwegs sein und bis 2030 4 Millionen Tonnen Kohlenstoff pro Jahr einsparen. Auch in Deutschland arbeiten wir mit lokalen Partnern zusammen, um die Zahl der Elektro-Fahrzeuge zu erhöhen, die heute Bestellungen für Kunden ausliefern.

Amazons Verteilzentrum in München Daglfing hat bereits 50 Elektro-Lieferfahrzeuge auf die Straße gebracht und 60 Ladestationen installiert, um Kunden der bayerischen Metropole mit innovativen kohlenstoffneutralen Fahrzeugen von Streetscooter und Daimler zu beliefern.

Zum Auftakt werden im Jahr 2020 weitere Elektro-Fahrzeuge zu unserer deutschen Flotte dazukommen.

"Um diese ehrgeizigen Ziele zu erreichen, setzt Amazon auf Partnerschaften mit verschiedenen Unternehmen, die neue Technologien entwickeln und eine CO2-neutrale Wirtschaft fördern", erklärt Adam Elman, Senior Lead Sustainability bei Amazon in Europa. "Dies ist der Anfang. Wir haben bereits 200 weitere Elektro-Fahrzeuge bestellt, die Anfang 2020 in Deutschland auf die Straße kommen sollen, und mit unserer weltweiten Bestellung von 100.000 Fahrzeugen bei Rivian werden wir unsere Größenordnung und Erfindungskultur auf dem Weg zu einer grünen Flotte weiter nutzen."