anzeigen 32 ergebnisse

gefiltert nach

Category

Tag

sortieren nach

sortieren nach


  • „Digitalisierung beginnt nicht am Computer“

    6 Monate, 12 Teams, herausgefiltert aus rund 150 Bewerbungen – und auf einmal reduziert sich alles auf einen Tag und wenige Minuten: Am 20. November 2019 wurden im Rahmen der ZEIT Konferenz „Der Auftrag“ die Gewinner der diesjährigen Runde von digital.engagiert gekürt.

  • Sich politisch beteiligen mit „etc. pb.“

    Auf dem Weg vom Rathaus zum Pressetermin, zur Freiwilligen Feuerwehr oder zum Kaninchenzüchterverein ist es schwierig, mal eben bei einem Seminar vorbeizuschauen. Einen Podcast kann man hingegen überall hören. Das ist der Gedanke hinter „etc. pb.“ Der Podcast soll Kommunalpolitikern unter der Devise „Aus der Praxis für die Praxis“ Wissen über Bürgerbeteiligung vermitteln. Das Projekt bei digital.engagiert 2019.

  • OderDojo: Digitale Bildung auch in ländlichen Regionen

    Cornelia Gamst baut Programmier-Werkstätten für Kinder und Jugendliche auf. OderDojo, so der Name des Projekts, hat sich durch die Unterstützung von digital.engagiert und Coachin Louise Buscham deutlich weiterentwickelt. Wie genau, das erzählen die beiden im Interview.

  • Für den Sprung nach vorne – Hackathon für Gewinnerteams

    Am 20. November 2019 ist es soweit: Auf der Abschlussveranstaltung der zweiten Runde von digital.engagiert werden die diesjährigen Gewinnerprojekte im Rahmen der ZEIT Konferenz „Der Auftrag“ gekürt. Für die drei Gewinner-Teams wartet noch ein Hackathon als Sprungbrett in ihre digital engagierte Zukunft.

  • Hinter den Kulissen: Geflüchtete unterstützen mit der NOW-App

    Wer hilft eigentlich den Helfenden? Ein Angebot für Ehrenamtliche ist NOW. Der Verein aus der Schweiz entwickelt mit Hilfe von digital.engagiert eine appbasierte Lernplattform für Helfer, Organisationen und Vereinen. Sie zeigt, welche Kompetenzen Freiwillige durch ihr Engagement entwickeln und wo Förderungsbedarf besteht.

  • Digitales Experimentieren – für eine neue Generation

    „Kinder haben ein Recht auf Experimente“, findet Johanna Nothacker von der MPS Bildung und Forschung GmbH. Um möglichst viele Kinder zu erreichen, arbeitet die promovierte Naturwissenschaftlerin mit Gleichgesinnten gerade an einer digitalen Lernplattform namens Labosium – und wird dabei von digital.engagiert, einer gemeinsamen Förderinitiative von Amazon und dem Stifterverband, unterstützt.

  • Großes Ziel vor Augen: Medienkompetenz für alle

    Mit der Unterstützung von digital.engagiert baut ein Team des gemeinnützigen Recherchezentrums Correctiv eine Lernplattform für interessierte Bürger. Im Doppelgespräch sprechen David Schraven, Geschäftsführer von Correctiv, und Markus Kreßler, Gründer von Kiron Open Higher Education, über das Projekt.

  • Mit Racketmind zum olympischen Gold

    Der Deutsche Badmintonverband und der Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen nutzen für die sportliche Bildung die Digitalisierung und treiben digitale Sportprojekte voran. Darunter auch Racketmind. Um bei der Umsetzung noch schneller voranzukommen, haben sich die Verbände bei digital.engagiert beworben.

  • Rettung per Brille: Wie VR hilft, Leben zu retten

    „Ausbildung mit Virtueller Realität (VR)“ heißt das Projekt des DRK Herford. Mit Hilfe der VR-Brillen können die ehrenamtlichen Rettungssanitäter virtuell in verschiedene Übungsszenarien eintauchen.

  • Amazon & Stifterverband als Partner der ZEIT Konferenz

    Was schätzen wir an unserem Leben? Wissen wir eigentlich, was wir wollen? Und wissen wir, was wir nachfolgenden Generationen gern mit auf den Weg geben würden? Was ist uns dabei wichtig? Diesen und weiteren Fragen geht die ZEIT Vermächtnisstudie auf den Grund.

  • Hackathons für eine bessere Gesellschaft

    Die beiden Berliner Initiativen Junge Tüftler und be.able entwickeln im Rahmen der Förderinitiative digital.engagiert ein Workshop-Format für Kinder und Jugendliche. Als Programmierer, Entwickler, Kreative arbeiten die Kids und Teens während sogenannter Hacky Days (altersgerechte Hackathons) an Prototypen, die Menschen mit körperlicher Behinderung helfen, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Das Motto der Berliner Initiativen: „Für ein besseres Wir im Kiez!“

  • „Wir wollen bald den Prototypen herausbringen“

    Eine Mentoring-App für queere Jugendliche ist eines der Projekte unserer Förderinitiative digital.engagiert. Was Coach Scott Goldner dem Team unbedingt mitgeben möchte, erzählt er im gemeinsamen Interview.
  • mehr laden
Zustellung läuft
Entdecken Sie die Welt von Amazon - direkt in Ihrem E-Mail-Postfach
Weiterlesen
Zustellung läuft
Entdecken Sie die Welt von Amazon – direkt in Ihrem E-Mail-Postfach
Wir nutzen Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um unseren Service kontinuierlich zu verbessern. Indem Sie unsere Homepage nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Erfahren Sie mehr.
Schließen