Der Prime Day war wieder einmal ein gigantisches Shopping-Highlight für alle Prime-Kunden in 18 teilnehmenden Ländern weltweit. Von den Vereinigten Arabischen-Emiraten – 2019 das erste Mal dabei – bis nach Australien, von Mexiko bis Japan verlängerte Amazon die Aktion zur Feier des fünfjährigen Prime-Day-Jubiläums auf zwei volle Tage: vom 15. Juli um 00:01 Uhr bis zum 16. Juli um 23:59 Uhr. Deutschland und Österreich waren selbstverständlich wie in den vergangenen Jahren auch wieder Teil der Aktion – und mit dabei, bei 48 Stunden voller einzigartiger Deals: „Prime-Mitglieder auf der ganzen Welt profitierten von zahlreichen Angeboten von Start-ups, Kunsthandwerkern und Unternehmern sowie Prime Day Neuheiten, die exklusiv zum Prime Day angeboten wurden“, erklärt Ralf Kleber, Country Manager Amazon Deutschland.

Ein Pärchen sitzt auf dem Sofa und bestellt über das Tablet bei Amazon
Foto von TOM BAUER

Insgesamt gingen weltweit mehr als eine Million Angebote an den Start, die im Fünf-Minutentakt freigeschaltet wurden. Darunter beispielsweise die besten Prime Day-Deals aller Zeiten für Alexa-fähige Geräte, aber auch absolute Prime Day-Neuheiten wie etwa Lady Gagas neue HAUS LABORATORIES Kollektion, die für Prime-Mitglieder exklusiv und limitiert angeboten wurde. Der Prime Day übertraf den Erfolg des letztjährigen Black Friday und Cyber Monday zusammen. Damit war der Prime Day 2019 das weltweit größte Shopping-Event aller Zeiten in der Geschichte von Amazon. Weltweit sparten Prime-Mitglieder mehr als eine Milliarde US-Dollar am Prime Day 2019.

Zu den globalen Bestsellern unter insgesamt mehr als 175 Millionen verkauften Produkten gehörten der Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung und der Echo Dot. Unter den beliebtesten Angeboten in Deutschland und Österreich landeten außerdem der OSRAM Smart+ Plug und die Jamie Oliver Pfanne von Tefal. Hinsichtlich der beliebtesten Produktgruppen belegten Computer & Zubehör, Spielzeug, Küche und Drogerieartikel auf Amazon.de die vorderen Ränge.

Prime Day Konzert in News York mit Taylor Swift, Dua Lipa, SZA und Becky G.

Zwei ganz besondere Tage verzeichneten auch die kleinen und mittleren Unternehmen, die auf Amazon ihre Produkte anbieten: Sie erlebten den größten Verkaufstag in der Geschichte von Amazon, gemessen am zweitägigen Zeitfenster. Weltweit erzielten diese Start-ups, Kunsthandwerker und Unternehmer mehr als 2 Milliarden US-Dollar Umsatz durch Verkäufe über Amazon. Auch die kleinen und mittleren Unternehmen aus Deutschland partizipierten an diesem Erfolg. Christian Heß, Marketing-Chef des Münchner Unternehmens Pumpkin Organics, zeigt sich zufrieden: „Unsere Quetschies mit Bio-Gemüse-Püree fanden reißenden Absatz, wir konnten zahlreiche neue Kunden vor allem in Deutschland, aber eben auch aus Österreich, Italien und Dänemark gewinnen und freuen uns sehr über eine Umsatzsteigerung von 170 Prozent. Gerade für uns als junges Unternehmen war der Prime Day eine tolle Gelegenheit bekannter zu werden.“

Ähnliches gilt die Firma Hisert. „Wir haben in den vergangenen beiden Tagen 14.000 Produkte an Kunden in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und England verkauft, das ist eine Umsatzsteigerung von 130 Prozent im Vergleich zu normalen Tagen“, freut sich Geschäftsführer Tomasz Talaj.

Mitglieder und Verkaufspartner: Jeder konnte die beiden Prime Days also positiv für sich nutzen. Und das nicht nur an den beiden Tagen selbst, sondern auch im Vorlauf. Denn spezielle Events und Aktionen sorgten auch rund um die Aktionstage für beste Unterhaltung: „Prime-Mitglieder profitierten von vielen tollen Angeboten und konnten darüber hinaus beste Prime-Unterhaltung genießen – unter anderem mit einem Live-Konzert von den Fantastischen Vier und Clueso in München“, fasst Ralf Kleber das außergewöhnliche Prime Day-Programm in Deutschland zusammen.

Alex Scott, Thierry Henry, Robbie Williams und CapGunTom blicken herausfordernd in die Kamera
Alex Scott, Thierry Henry, Robbie Williams und CapGunTom beim Twitch Prime Crown Cup in der Gfinity Esports Arena in London.
Foto von Dave Benett/Dave Benett

Ebenfalls mit einem Konzert wartete Amazon in den USA auf. In diesem Fall kamen Tausende Gäste und Prime-Mitglieder in New York zusammen, um Taylor Swift, Dua Lipa, SZA und Becky G zu genießen. Fans konnten das Konzert außerdem per Livestream verfolgen. Für alle, die nicht genug kriegen können oder live nicht dabei sein konnten: Das Konzert steht auf primevideo.de exklusiv für alle Prime-Mitglieder immer noch bereit. Gaming-Begeisterte kamen bei speziellen Releases sowie zwei Switch Prime Crown Cup-Turnieren in London und Las Vegas auf ihre Kosten. „Das ist Teil unserer Mission, Twitch Prime zu einem der besten Deals im Bereich Gaming zu machen – mit monatlichen Gaming-Inhalten und weiteren Prime-Vorteilen“, erzählte Ethan Evans, Vize-Präsident von Twitch Prime, über die Aktion. Mit dabei: Stars wie Fußball-Weltmeister Thierry Henry und Olympia-Sieger Sir Mo Farah sowie Top-Streamer und ein exklusives Publikum von Prime-Mitgliedern – off- und online.