Die weitläufige Produktionsstätte in Michigan sieht nicht mehr so aus wie vor Jahrzehnten, als amerikanische Arbeiter in diesem Gebäude noch Geldautomaten zusammenbauten. Heute sieht es aus wie ein modernes Designstudio. Licht reflektiert von den glänzenden Böden und strahlt die maßstabsgetreuen Fahrzeuge an, die dem endgültigen Design sehr nahe kommen.

Die Fahrzeuge sind die nächste Generation von Amazons Lieferwagen – elektrisch angetriebene Fahrzeuge, von denen bereits ab 2021 ein Teil auf die Straße kommen wird.

Amazon hat 100.000 Elektrolieferfahrzeuge bei Rivian, einem Hersteller emissionsfreier Elektrofahrzeuge mit Hauptsitz in Plymouth bei Detroit, bestellt. Dies ist die größte Bestellung von Elektrolieferfahrzeugen aller Zeiten.

Der Auftrag ist Teil des Klimaversprechens (The Climate Pledge), der Verpflichtung von Amazon, das Pariser Klima-Abkommen zehn Jahre früher zu erfüllen. Es fordert die Unterzeichner auch auf, sich dem Versprechen anzuschließen, bis 2040 in allen Geschäftsbereichen CO2-neutral zu sein, ein Jahrzehnt vor dem Ziel des Pariser Abkommens von 2050.

Wir versuchen, die nachhaltigste Transportflotte der Welt aufzubauen. Sie muss auch am funktionalsten, leistungsstärksten und sichersten sein.
Ross Rachey,Director of Amazon’s Global Fleet & Products
Model eines Rivian Wagens aus Ton in der Fertigungshalle
Ein originalgroßes Modell des Elektrofahrzeugs von Amazon aus Ton in der Rivian-Zentrale in Plymouth, Michigan.
Foto von JORDAN STEAD

Das Transportteam von Amazon hat 18 Monate lang verschiedene Optionen für Elektrolieferfahrzeuge geprüft, um den CO2-Fußabdruck zu verringern. Racheys Team erkannte, um schnell voranzukommen, dass der beste Weg in die Zukunft darin bestand, einen eigenen Weg zu gehen. Und so wurde ein neues, maßgeschneidertes Elektrolieferfahrzeug entwickelt, das die aktuellen und zukünftigen Anforderungen von Amazon erfüllt.

Die Fahrzeuge reduzieren den CO2-Ausstoß, vergrößern die Fahrersicherheit maßgeblich und optimieren Technologie- und Designelemente, um ein erstklassiges Fahrerlebnis zu erzeugen. Die Fahrzeuge werden im ehemaligen Mitsubishi-Werk in Normal, Illinois, hergestellt. Sie werden in drei Größen angeboten und besitzen mehrere Batteriegrößen, sodass sie für bestimmte Lieferwege optimiert werden können.

„Wir nehmen etwas, das heute sehr ineffizient ist, und ersetzen es durch etwas, das sehr effizient ist“, sagte R.J. Scaringe, CEO von Rivian. „Zudem hat der Echo-Effekt eine sehr große Auswirkung, denn andere Logistik-Akteure in diesem Bereich werden daduch veranlasst, zu prüfen, wie auch sie die Effizienz ihrer Flotte steigern.“

Dave Clark, Senior Vice President für weltweite Aktivitäten bei Amazon, freut sich auf den Welleneffekt des Fahrzeugprogramms.

Ein maßstabgetreues Model eines Amazon Elektrofahrzeugs von Rivian.
In Rivians Ausstellungsraum sind drei Modelle der Elektrofahrzeuge von Amazon ausgestellt.
Foto von JORDAN STEAD

„Wir haben das Klimaversprechen (The Climate Pledge) ins Leben gerufen und investieren in 100.000 Lieferwagen von Rivian. Damit zeigen wir, dass es einen großen und wachsenden Markt für grüne Technologien gibt“, sagte er. „Es ist wichtig, dass große Unternehmen wie Amazon Investitionen in die Entwicklung kohlenstoffarmer Produkte und Dienstleistungen anregen, die erforderlich sind, um Unternehmen jeder Größe dabei zu helfen, ihre Geschäftstätigkeit zu dekarbonisieren und eine florierende, kohlenstoffarme Wirtschaft zu fördern.“

Fahrerinnen und Fahrer, die derzeit Amazon Pakete ausliefern, haben das Design und die Funktionalität des Fahrzeugs unter die Lupe genommen: Vom Sitzgefühl und der Leichtigkeit des Ein- und Aussteigens in die Fahrzeuge über das Be- und Entladen von Paketen bis hin zur Sichtbarkeit.

Designboards mit unzähligen Varianten des Amazonas Fahrzeugs umgeben Rivians Studio, in dem Tonbildhauer die Kanten eines Modells aus Ton in Originalgröße abrundeten, das eine lebensechte Darstellung dessen liefert, wie das Fahrzeug für die Produktion aussehen wird. In einem anderen Raum betraten die Fahrerinnen und Fahrer eine virtuelle Realität, die das Fahrerlebnis in den neuen Wagen simuliert.

Jedes Fahrzeug verfügt über eine Reihe fortschrittlicher Sicherheitstechnologien und branchenführender Funktionen, einschließlich automatischer Notbremsung, Optionen für Vorderrad- und Allradantrieb, Spurhalteassistent, Fußgängerwarnsystem, Verkehrsdesignerkennung und automatischem Warnsystem, das abgelenktes Fahrerverhalten erkennt und davor warnt.

Das Design basiert auf der Technologie von Amazon, um den Fahrerinnen und Fahrern eine nahtlose und sichere Zustellung zu ermöglichen. Dazu gehören digitale Cockpit-Anzeigen und ein zentraler Bildschirm, die in das Logistikmanagement von Amazon integriert sind, sowie Routing- und Paketzustellungssysteme, damit sich Fahrerinnen und Fahrer leichter auf das Bedienen des Wagens konzentrieren können. Das System macht zusätzliche Geräte überflüssig, die Adressen- und Landkarteninformationen bereitstellen. Durch die Integration von Amazon Alexa können Fahrer beim Sortieren von Paketen einfach Hilfe anfordern oder einfache Sprachbefehle im Frachtraum verwenden, ohne manuell Befehle eingeben oder Hand-Geräte zu Rate ziehen zu müssen.

Devon Cooper wurde eingeladen, sich die neuen Fahrzeuge anzusehen und Feedback mit den Rivian-Ingenieuren zu teilen. Er ist ein Zustellungsmitarbeiter in der Region Detroit, der für einen Amazon Zustellungsdienstleister arbeitet, um Pakete an Amazon Kundinnen und Kunden zu liefern. „Alles, was ich vorgeschlagen habe, war schon drin“, sagte Cooper.

Die neuen Elektrofahrzeuge von Amazon werden ab 2021 Pakete ausliefern. Amazon plant, bereits 2022 10.000 Fahrzeuge und bis 2030 100.000 Fahrzeuge auf der Straße zu haben – und bis 2030 Millionen Tonnen Kohlenstoff pro Jahr einzusparen.