Unsere Frustration-Free Packaging-Programme wurden so konzipiert, dass wir weniger Abfall als bei herkömmlichen Verpackungen produzieren. Wir arbeiten direkt mit Tausenden von Herstellern zusammen, um ihre Verpackungen neu zu gestalten, Materialverschwendung in der Lieferkette zu vermeiden und gleichzeitig sicherzustellen, dass die Produkte unbeschädigt bei den Kunden ankommen. Im November haben wir unsere Packaging-Mitarbeiter in den Fulfillment Centers gebeten, unsere frustrationsfreien Verpackungsprogramme zu verbessern. Dazu haben wir einen neuen Feedback-Button für Verpackungen eingeführt. Über ihn kann nun Rückmeldung zu Produkten gegeben werden, die man auch ohne zusätzliche Verpackung versendet könnte.

„Dank der einfachen Möglichkeit für Amazon-Mitarbeiter, ihre Empfehlungen weiterzugeben, können wir nun weiter daran arbeiten, Verpackungsabfall zu reduzieren und Millionen von Kundenerfahrungen zu verbessern.“
Nikki Haven, CPEX-Projektleiterin

Wenn ein Pack-Mitarbeiter den Knopf drückt, wird eine Nachricht an unser Customer Packaging Experience Team gesendet. Das Produkt wird dann markiert als ein Artikel, der in seiner eigenen Verpackung verschickt werden kann. Unsere Verpackungsexperten prüfen und zertifizieren das Produkt, um sicherzustellen, dass es während des Transports gut geschützt ist. Wenn das Produkt tatsächlich zertifiziert wird, entsteht damit ein neues frustrationsfreies Paket!

SIOC-Process_scrubbed.gif

„Amazon-Mitarbeiter haben ein gutes Gespür für Produktverpackungen - sie verpacken schließlich jeden Tag Tausende von Produkten. Dank der einfachen Möglichkeit für Amazon-Mitarbeiter, ihre Empfehlungen weiterzugeben, können wir nun weiter daran arbeiten, Verpackungsabfall zu reduzieren und Millionen von Kundenerfahrungen zu verbessern,“ sagt Nikki Haven, CPEX-Projektleiterin.

Damit helfen uns unsere Mitarbeiter, unsere Umweltbilanz zu optimieren. Während eines dreimonatigen Pilotprojekts nahmen 20.400 Mitarbeiter aus mehr als 75 Fulfilment Centers in den USA und Kanada an unseren Tests teil. Als Folge konnten wir den Verpackungsmüll bei 2,2 Millionen Verpackungen reduzieren.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Nachhaltigkeitsseite oder in unserem Newsletter.
Weitere Informationen zur Produktentsorgung von Amazon finden Sie hier.