Seit der Mitbegründung des „Climate Pledge“ im vergangenen Jahr haben wir weltweit neue Investitionen in erneuerbare Energien getätigt, neue Designs für Elektroautos vorgestellt und unser erstes „Right Now Climate Fund“-Projekt mit der amerikanischen Naturschutzorganisation The Nature Conservancy gestartet.

Während der Corona-Pandemie arbeiten wir intensiv daran, notwendige Produkte an Kundinnen und Kunden zu liefern. Gleichzeitig hat Nachhaltigkeit bei Amazon weiterhin oberste Priorität. Seit wir im Herbst 2019 den „Climate Pledge“ in Partnerschaft mit der ehemaligen UN-Klimachefin Christiana Figures mit gegründet haben, haben wir in vielen unserer Schlüsselinitiativen bedeutende Fortschritte erzielt. Zu verdanken haben wir das dem Engagement von Tausenden von Mitarbeitern aus verschiedenen Teams bei Amazon. Allein der Gruppe der Amazon Sustainability Ambassadors gehören über 4.500 Mitarbeiter an.

Erst Mitte April 2020 verkündete Amazon eine Zusage über 10 Millionen Dollar – einen Teil unseres 100 Millionen Dollar „Right Now Climate Funds“ – zur Erhaltung, Wiederherstellung und Unterstützung nachhaltiger Forstwirtschaft, von Wildtieren und umweltfreundlichen Lösungen auf der ganzen Welt. Diese erste Zusage wird in Zusammenarbeit mit The Nature Conservancy Familien mit Waldbesitz in den Appalachen durch die Schaffung einer neuen Einkommensquelle unterstützen. So können wir Waldland wiederherstellen und erhalten, Wildtiere schützen und dabei helfen, Millionen Tonnen Kohlenstoff aus der Atmosphäre zu entfernen. Dies ist das erste von zahlreichen weiteren Projekten in diesem Gebiet.

Sonnenstrahlen scheinen durch den Wald.
In Zusammenarbeit mit The Nature Conservancy unterstützt Amazon Familien mit Waldbesitz in den Appalachen mit 10 Millionen Dollar und hilft so dabei, Millionen Tonnen Kohlenstoff aus der Atmosphäre zu entfernen.
Foto von The Nature Conservancy

Wir haben kürzlich einen ersten Einblick in das Design und die Funktionen unserer brandneuen Elektrolieferfahrzeuge gewährt. Als Teil des „Climate Pledge“ kündigte Amazon eine Bestellung von 100.000 elektrischen Lieferfahrzeugen von Rivian an, einem Hersteller von Elektroautos und Automobiltechnologie-Konzern mit Sitz in Michigan (USA). Amazon plant, 10.000 der neuen Elektrofahrzeuge bereits 2022 und alle 100.000 Fahrzeuge bis 2030 auf den Weg zu bringen – und so bis 2030 Millionen Tonnen Kohlenstoff-Emissionen einzusparen.

Amazon hat sich verpflichtet, seinen Betrieb bis 2024 mit 80 Prozent und bis 2030 mit 100 Prozent erneuerbarer Energien zu betreiben (und wir arbeiten an einem neuen Plan, das 100-Prozent-Ziel auf 2025 vorzuziehen). Wir lancieren eine Reihe neuer Projekte, um dieses Ziel Wirklichkeit werden zu lassen. Anfang dieses Jahres kündigten wir einen neuen Solarpark in Pittsylvania County in Virginia an. Er wird dazu beitragen, das Headquarter sowie andere Amazon Standorte, darunter auch Whole Food Supermärkte und Logistikzentren, zu betreiben. Wir gaben im Bereich der erneuerbaren Energien auch Projekte in Australien, Spanien, Schweden sowie ein weiteres in den USA bekannt. Die Gesamtzahl der Projekte beläuft sich somit aktuell auf 86 mit einer Kapazität von über 2.300 MW und einer jährlichen Energieerzeugung von mehr als 6,4 Millionen MWh.

Wir haben weitere Erfolge bei der Reduzierung unseres Verpackungsabfalls erzielt. Unsere frustfreie Verpackung ermutigt Hersteller, ihre Produkte in leicht zu öffnende Verpackungen zu verpacken, die zu 100 Prozent recyclebar sind und ohne zusätzliche Amazon Kartons an die Kundinnen und Kunden versandt werden können. Seit 2015 haben wir das Gewicht der ausgehenden Verpackungen um 33 Prozent reduziert und über 880.000 Tonnen Verpackungsmaterial eliminiert, was etwa 1,5 Milliarden Versandkartons entspricht.

Wir haben Algorithmen für maschinelles Lernen erfunden, die uns dabei helfen, die intelligenteste Verpackungswahl für Kundenbestellungen zu treffen. Unser Verpackungslabor entwickelte eine neue, vollständig recyclebare, mit Papier gepolsterte Versandtasche für Kundenbestellungen. In der Zwischenzeit erleichtern Dienstleistungen wie Amazon Second Chance den Kundinnnen und Kunden herauszufinden, wie und wo sie verschiedene Arten von Verpackungen und alten elektronischen Geräten in ihrer Gemeinde recyceln können.

Wir wissen, dass noch mehr getan werden muss – und die Klimakrise ist immer noch da. Da die Luftverschmutzung aufgrund der globalen Änderungen im sozialen und industriellen Verhalten während der Corona-Pandemie deutlich zurückgegangen ist, haben wir einen Einblick in eine kohlenstoffarme Zukunft erhalten. Wir nutzen diese Gelegenheit, um daraus zu lernen und Maßnahmen im Klimakampf zu ergreifen.

Über 4.500 Sustainability Ambassadors und es werden immer mehr

Sustainability Ambassadors

Ohne die leidenschaftliche Unterstützung der Amazon Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der ganzen Welt könnten wir dies nicht tun. Über 4.500 Nachhaltigkeitsbotschafter tauschen Ideen darüber aus, wie Amazon dazu beitragen kann, eine führende Rolle beim Schutz des Planeten zu übernehmen und helfen den Teams, die direkt an der Bewältigung unserer ökologischen und sozialen Auswirkungen arbeiten. Das Botschafterprogramm startete 2017 in verschiedenen Abteilungen und Logistikzentren in den USA und Europa. Heute weitet sich das Programm mit 160 Teams in den USA, in Europa, Australien, Singapur und Indien sowie an anderen Standorten immer weiter aus.

Auf der ganzen Welt konzentrieren sich die Nachhaltigkeitsbotschafter darauf, Prozesse, Mechanismen und einen breiten kulturellen Wandel voranzutreiben, die unsere Energieeffizienz, Abfallreduktion und Recycling in unseren Unternehmensniederlassungen und Betriebsstätten optimieren. In den USA, Großbritannien, Deutschland, Costa Rica und Japan stellen sich die Teams der „Zero-Cup“-Herausforderung, den Gebrauch von Einwegbechern zu reduzieren. Amazon Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Luxemburg und der Tschechischen Republik nehmen an Workshops zur Nachhaltigkeit von Lebensmitteln teil. All diese Bemühungen können einen Unterschied machen. Während diese Botschafter ihre Projekte entwickeln, messen wir die Auswirkungen der Bemühungen und erfassen alle bewährten Praktiken. So können wir diese großartige Arbeit weiter ausbauen und schnell übernehmen.

Ich möchte mich für die Ideen, Einsichten und die Energie bedanken, die wir von verschiedenen Teams bei Amazon erhalten. Außerdem möchte ich auf unsere Nachhaltigkeitsbotschafter aufmerksam machen – von denen einige die Geschichte ihrer Arbeit erzählt haben, indem sie sich für das obige Video selbst gefilmt haben, während sie in den letzten Wochen von zu Hause gearbeitet haben.