Fast ein Viertel der weltweiten CO2-Emissionen stammt aus dem Transportsektor. Sie im Einklang mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens zu reduzieren, stellt viele Unternehmen vor eine große Herausforderung. Amazon hat sich vor dem Hintergrund zu Investitionen verpflichtet, die unser Transportnetzwerk umgestalten und dabei helfen, Pakete auf nachhaltigere Weise an Kund:innen zu liefern. Als unser erstes großes Versprechen bringen wir bis 2030 100.000 maßgeschneiderte Elektrofahrzeuge auf die Straße, die in Zusammenarbeit mit dem US-Automobilhersteller Rivian entstehen. Außerdem haben wir kürzlich angekündigt, in Europa 1.800 Elektrofahrzeuge von Mercedes-Benz einzusetzen.

Im Juni 2020 haben wir außerdem den Climate Pledge Fund ins Leben gerufen. Dieses Investitionsprogramm in Höhe von 2 Milliarden US-Dollar unterstützt Entwicklungen im Bereich nachhaltiger und dekarbonisierender Technologien und Dienstleistungen. Sie tragen dazu bei, dass Amazon und andere Unternehmen das Versprechen einlösen können, bis 2040 CO2-neutral zu sein. Der Fonds investiert in Unternehmen auf der ganzen Welt und in verschiedenen Branchen – wie Transport und Logistik, Energieerzeugung, -speicherung und -nutzung, Produktion und Werkstoffe, Kreislaufwirtschaft, Lebensmittel und Landwirtschaft und viele mehr.

Infinium bietet Lösungen für erneuerbare Elektrotreibstoffe an und ist das jüngste Start-up, das aus dem Climate Pledge Fund unterstützt wird. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Umwandlung von Kohlendioxid- und Wasserstoff-Rohstoffen in kohlenstofffreie Kraftstoffe für den Einsatz im heutigen Luftverkehr, in der Seefracht und in schweren LKW-Flotten. Infinium-Elektrotreibstoffe können Unternehmen helfen, ihre Ziele zur CO2-Reduzierung zu erreichen, indem sie den Übergang weg von fossilen Brennstoffen beschleunigen.

„Wir sind begeistert über die Zusammenarbeit mit Amazon und freuen uns, dass wir so die kommerziellen Möglichkeiten unserer Technologie demonstrieren können“, sagte Robert Schuetzle, CEO von Infinium.

„Amazon hat den Climate Pledge Fund mitbegründet, um die Entwicklung von Technologien und Dienstleistungen zu unterstützen, die es Amazon und anderen Unternehmen ermöglichen, die Ziele des Pariser Abkommens zehn Jahre früher zu erreichen und bis 2040 CO2-neutral zu sein“, sagte Kara Hurst, Vice President of Worldwide Sustainability bei Amazon. „Wir glauben, dass Infinium das Potenzial hat, bei der Dekarbonisierung schwererer Transportformen zu unterstützen, einschließlich des Luft- und Frachtverkehrs sowie schwerer LKWs.“

„Der Climate Pledge Fund ist ein Beispiel dafür, wie das gemeinschaftliche Engagement im Rahmen des Climate Pledge den Übergang zu einer CO2-neutralen Welt beschleunigen kann. Die Investitionen werden neue Technologien skalieren – und Unternehmen dabei helfen, das Tempo zu erhöhen, mit dem betriebliche Emissionen reduziert werden können“, sagte Christiana Figueres, ehemalige Leiterin für Klimawandel bei den Vereinten Nationen und Gründungspartnerin von Global Optimism. „Gemeinsam zeigen diese Unternehmen, dass es unendlich viele Möglichkeiten für eine nachhaltige Umwelterholung gibt, an der wir gemeinsam arbeiten müssen.“

Amazon hat bereits Investitionen in CarbonCure Technologies, Pachama, Redwood Materials, Rivian, Turntide Technologies und ZeroAvia angekündigt. Diese Unternehmen entwickeln dekarbonisierende Technologien, die Amazon und anderen Unternehmen helfen werden, bis 2040 CO2-Neutralität zu erreichen.

Amazon nimmt weiterhin Bewerbungen für den Climate Pledge Fund entgegen. Hier erfahrt Ihr mehr über den Climate Pledge Fund.