Die Lieferung von Paketen an Kund:innen wird in Teilen von Los Angeles ab sofort ein wenig anders aussehen. Nur ein Jahr nachdem Amazon ankündigte, 100.000 maßgeschneiderte elektrische Lieferfahrzeuge als Teil des Climate Pledge zu kaufen, testen wir die neuen Fahrzeuge bereits auf Lieferrouten in den USA.

Im Jahr 2021 werden die elektrischen Lieferfahrzeuge in bis zu 15 weiteren Städten in den USA eingesetzt, bevor in den nächsten Jahren zehntausende Fahrzeuge auf US-amerikanische Straßen kommen.

„Wir sind überwältigt von der Begeisterung der Kund:innen – von den Fotos, die wir online sehen, bis hin zu den Autofans, die unsere Fahrer:innen anhalten, um einen Blick auf das Fahrzeug zu werfen“, sagt Ross Rachey, Amazon Director Global Fleet and Products. „Soweit es uns bekannt ist, ist dies eines der schnellsten modernen kommerziellen Elektrifizierungsprogramme und wir sind unglaublich stolz darauf.“

Amazon hat sich mit Rivian zusammengetan und dessen konfigurierbare Skateboard-Plattform genutzt, um ein erstes vollelektrisches Lieferfahrzeug zu entwickeln, das seinesgleichen sucht. „Rivians Ziel ist es, Produkte zu entwickeln, die die Welt so noch nicht gesehen hat, und Erwartungen durch den Einsatz von Technologie und Innovation neu zu definieren“, sagt RJ Scaringe, Gründer und CEO von Rivian. „Dieser Meilenstein ist ein Beispiel dafür, wie zukunftsweisend Rivian und Amazon zusammenarbeiten, und wir hoffen, dass wir andere Unternehmen dazu inspirieren, ihre Arbeitsweise grundlegend zu verändern.“

Amazon und Rivian haben im Rahmen des Test- und Entwicklungsprozesses die Testphase der Fahrzeuge gestartet, bevor sie in vier Monaten standardmäßig für die Lieferung an US-Kund:innen eingesetzt werden. In Zusammenarbeit mit Rivian testet Amazon zusätzlich Leistung, Sicherheit und die Haltbarkeit der Fahrzeuge in verschiedenen Klimazonen und Gegenden, während die Ingenieur:innen die Fahrzeuge für den Produktionsstart, der für Ende dieses Jahres geplant ist, weiter verfeinern. Die aktuelle Fahrzeugflotte wurde in Rivians Hauptquartier in Plymouth, Michigan, gebaut und kann mit einer einzigen Ladung bis zu 240 Kilometer weit fahren.

Amazon bereitet seine Gebäude zudem für die neue Fahrzeugflotte vor und hat bereits tausende Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Verteilzentren in Nordamerika und Europa installiert.

Im Rahmen des Climate Pledge hat sich Amazon dazu verpflichtet, bis zum Jahr 2040, also ein Jahrzehnt vor der Zielmarke des Pariser Klimaschutzabkommens, in allen Unternehmensbereichen CO2-neutral zu sein. Um dieses Ziel zu erreichen, stellt Amazon sein Transportnetzwerk um. Neben maßgeschneiderten elektrischen Lieferfahrzeugen forscht Amazon an neuen Technologien, alternativen Kraftstoffen und Liefermethoden, die Pakete auf nachhaltigere Weise zu Kund:innen bringen. Amazon nutzt derzeit weltweit tausende Elektrofahrzeuge und gestaltet dafür auch seine Verteilzentren um. Im vergangenen Jahr hat Amazon in Nordamerika und Europa mehr als 20 Millionen Pakete in Elektrofahrzeugen zu Kund:innen gebracht. Diese Entwicklung werden wir 2021 fortführen. Im Sommer 2020 gab Amazon außerdem bekannt, die Lieferflotte in Europa bis Ende des Jahres um mehr als 1.800 Elektrofahrzeuge von Mercedes-Benz Vans zu erweitern. 800 Elektrolieferfahrzeuge werden in Deutschland eingesetzt. Amazon und Mercedes-Benz haben sich gemeinsam verpflichtet, die Emissionen aus dem Transportsektor zu reduzieren.