Die 100 Unterzeichner erwirtschaften zusammen einen weltweiten Jahresumsatz von über 1,4 Billionen US-Dollar und haben mehr als fünf Millionen Mitarbeiter:innen in 25 Branchen aus 16 Ländern

Amazon und Global Optimism haben bekannt gegeben, dass sich inzwischen mehr als 100 Unternehmen dem Climate Pledge verpflichtet haben. 52 neue Unterzeichner haben sich dem Klimaversprechen am 21. April angeschlossen. Dazu gehören bekannte Marken, wie Alaska Airlines, Blacklane, Colgate-Palmolive, HEINEKEN, PepsiCo, Telefónica und Visa. Insgesamt erwirtschaften die Unterzeichner einen weltweiten Jahresumsatz von mehr als 1,4 Billionen US-Dollar und beschäftigen mehr als fünf Millionen Mitarbeiter:innen in 25 Branchen aus 16 Ländern ­­– ein Zeichen für den kollektiven Einfluss, den der Climate Pledge bei der Bekämpfung des Klimawandels haben kann.

Die Unterzeichner des Climate Pledge verpflichten sich, in diesen drei Bereichen aktiv zu werden:

  • Regelmäßige Messung und Berichterstattung ihrer Treibhausgasemissionen.
  • Umsetzung von Maßnahmen zur CO2-Reduzierung im Einklang mit dem Pariser Klimaschutzabkommen durch effektive Veränderungen und Innovationen im Unternehmen. Dazu gehören Effizienzverbesserungen, der Einsatz erneuerbarer Energien, Materialeinsparungen und andere Maßnahmen zur Vermeidung von CO2-Emissionen.
  • Neutralisierung der verbleibenden Emissionen durch zusätzliche, quantifizierbare, tatsächliche, dauerhafte und gesellschaftlich vorteilhafte Kompensationen, um bis 2040 CO2-neutral zu sein – ein Jahrzehnt vor dem Ziel des Pariser Klimaabkommens 2050.

„Vor weniger als zwei Jahren hat Amazon den Climate Pledge mitbegründet und rief andere Unternehmen dazu auf, das Pariser Abkommen zehn Jahre früher zu erreichen. Heute haben sich mehr als 100 Unternehmen mit einem weltweiten Jahresumsatz von über 1,4 Billionen US-Dollar und mehr als fünf Millionen Mitarbeiter:innen diesem Versprechen angeschlossen“, sagte Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon. „Wir sind stolz darauf, mit anderen Unterzeichnern zusammenzustehen und unsere Größe zu nutzen, um die Wirtschaft durch grundlegende Veränderungen und Innovationen emissionsfrei zu machen.“

„Wir haben geholfen, den Climate Pledge zu initiieren, um ein Model zur Beschleunigung von Dekarbonisierung mit den ehrgeizigsten Unternehmen zu beweisen“, sagte Christiana Figueres, ehemalige Leiterin für Klimawandel bei den Vereinten Nationen und Gründungspartnerin von Global Optimism. „Bis heute haben sich mehr als 100 Unternehmen, darunter bekannte Marken und Unternehmen aus allen Branchen, dem Climate Pledge mit seinem Ziel, bis 2040 CO2-neutral zu sein, angeschlossen. Sie zeigen damit, dass eine schnellere Dekarbonisierung ihrer Unternehmen ein Weg zu Wettbewerbsvorteilen ist. Es besteht kein Zweifel daran, dass wir uns an einem Wendepunkt befinden, um eine kohlenstoffarme Wirtschaft zu etablieren, die im Pariser Abkommen vorgesehen ist. Ich lobe die Führungsrolle der Unternehmen, die dem Climate Pledge bereits beigetreten sind, und freue mich darauf, die nächsten 100 zu begrüßen.“

Amazon und Global Optimism begrüßen die folgenden neuen Unterzeichner, die sich dem Climate Pledge angeschlossen haben.

AECOM
Alaska Airlines
Airmee
Atlantia
Bellrock Group
Blacklane
Colgate-Palmolive
Convoy
Delphis Eco
Direct Healthcare Solutions Ltd.
Edmonton International Airport
Elisa Corporation
EV Private Equity
FILA Solutions
Graebel
Greencore Group
HEINEKEN
HH Global
IGS Energy
IMI
Inn at Laurel Point
Karma Automotive
LeasePlan
LifeStraw
Lil Packaging Ltd.
Lime
Mace Group
Morgan Sindall Group
Natural Capital Partners
Optimus Ride
PepsiCo
Pollination
Portland General Electric (PGE)
Posti
Pregis
Protector Cellars
Quorn Foods
Rail Delivery Group
Royal Philips
Russell Group
Sainsbury’s
SecuriGroup
Sonnedix
Springer Nature Group
Storegga Geotechnologies
STV Group
Telefónica
Teleperformance
The Sustainable City
Urenco
UST
Visa

Informationen zu allen 52 neuen Unterzeichnern, die sich dem Climate Pledge angeschlossen haben, findet Ihr unter https://www.theclimatepledge.com/