„Bei Amazon ist es wie im Fußball“, sagt Kevin: „Man ist nur so gut wie das Team.“ Entscheidend sei das Miteinander: „Und das stimmt bei uns. Wir sind hier ein Oelde ein ziemlich junger Haufen. Alle duzen sich und wir verstehen uns gut untereinander: von den Managern bis zu den unmittelbaren Teamkolleginnen und –kollegen. Die Arbeit macht Spaß.“

In der Wirtschaft ist es wie im Fußball: Du kannst das beste Talent haben. Aber wenn du nicht entdeckt wirst, nützt das nichts.“
Kevin Peschke, Teamleiter bei Amazon in Oelde

Das war nicht immer so für Kevin: Vor fünf Jahren musste er wegen zwei aufeinander folgenden Kreuzbandrissen die Profi-Fußballkarriere aufgeben. „Wenn man sein ganzes Leben auf den Sport ausgerichtet hat, ist das hart“, erinnert sich Kevin. Er nahm Jobs in der Logistik und bei einer Fast-Food-Kette an, machte parallel auf der Abendschule den Realschulabschluss nach. Er habe auf seine berufliche Chance gehofft, die aber nicht gekommen sei: „Ich wollte mehr erreichen, aber keiner hat sich dafür interessiert, was in mir steckt. Das ist wie im Fußball: Man kann das beste Talent haben. Aber wenn man nicht entdeckt wird, nützt das nichts.“


Amazon Oelde

Das Amazon Logistikzentrum in Oelde wurde im Juli 2020 eröffnet. Mittlerweile arbeiten dort rund 1.800 Mitarbeiter:innen. Die Fläche entspricht 47.000 Quadratmeter, das sind umgerechnet ca. 6,5 Fußballfelder. Oelde ist das zweite Amazon Logistikzentrum in NRW und das vierte in Deutschland, in dem Transportroboter eingesetzt werden. Sie bringen die Warenregale zu den Mitarbeiter:innen und verkürzen so die Laufwege.

Die Idee, sich bei Amazon zu bewerben, kam von einem Freund: „Er hat mir von seiner Arbeit bei Amazon erzählt und wie er sich ohne Berufsausbildung bis zum Abteilungsleiter hochgearbeitet hat. Er sagte, wenn du den Willen hast, kannst du bei Amazon alles erreichen. Mir schien das die Chance, auf die ich lange gewartet hatte.“

Kevin bewarb sich im neuen Amazon Logistikzentrum in Oelde, nahm dafür auch den Umzug von Essen in Kauf. „Ich bekam einen unbefristeten Vertrag und habe im Juli als normaler Packer bei Amazon begonnen – eine Woche nachdem das Logistikzentrum gestartet ist.“ Danach ging es mit Kevins Karriere steil nach oben: Schon nach zwei Wochen qualifizierte er sich nach entsprechenden Schulungen als Instruktor und arbeitete neue Mitarbeiter:innen ein. Nach vier Monaten wurde er Leiter eines 70-köpfigen Teams. „Ich hatte die Chance, mich zu beweisen und Chefs, die an mich glauben.“

Für seine Aufgaben bei Amazon sei Teamplay entscheidend, sagt Kevin: „Jeder Mensch ist anders. Man muss erkennen, wer wann in welchen Situationen Unterstützung benötigt.“ Im Sport und bei Amazon sei eines gleich: „Es zählt die Teamleistung und das, was wir am Ende des Tages gemeinsam erreichen.“

Kevin ist glücklich in seinem neuen Leben. Er sei aber noch weiter hungrig auf Herausforderungen: „Das ist wie im Fußball: Man sollte sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen.“


Karrierechancen bei Amazon

Wir sind ein wichtiger Arbeitgeber für die Regionen und bieten vielen Menschen berufliche Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten. Rund 16.000 festangestellte Logistikmitarbeiter:innen in Deutschland sorgen dafür, dass die Bestellungen schnellstmöglich und mit bestem Service bei den Kunden ankommen.

HIER GEHT ES ZU UNSEREM JOBPORTAL