In der Weihnachtszeit haben unsere Teams Unterstützung von über 10.000 saisonalen Kolleg:innen bekommen. Ihre Arbeitsverträge sind befristet, sie profitieren jedoch vom gleichen Leistungspaket, bestehend aus wettbewerbsfähigem Basislohn, zahlreichen Zusatzleistungen und den jüngsten Lohnerhöhungen, wie unbefristet bei uns beschäftigte Mitarbeiter:innen. Gemeinsam haben sie dabei geholfen, dass die Bestellungen rechtzeitig vor Weihnachten ankommen. Unter den saisonalen Kolleg:innen sind zahlreiche Menschen, die durch Covid-19 ihren Job verloren haben: Köche, Kellner, aber auch Schauspieler oder Flugbegleiter. Wir und unsere Partner werden Tausenden von diesen Kolleg:innen die Möglichkeit bieten, auch weiterhin bei uns zu bleiben und uns in dieser beispiellosen Zeit weiter zu unterstützen.

Auch Ignaz und Christof werden im Logistikzentrum Graben bei Augsburg weiterarbeiten. Ignaz ist eigentlich selbstständiger Musikproduzent. Die Pandemie machte ein berufliches Umdenken nötig. Bei Amazon lernt Ignaz unter anderem neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der der Pick-Abteilung (Kommissionierung von Waren) an oder gibt Schulungen in Sachen Sicherheit und interner Corona-Schutz. Seine berufliche Zukunft sieht er nach der Pandemie sowohl im Logistikzentrum als auch im Tonstudio: „Musik zu produzieren, wird immer mein Traumberuf bleiben. Aber ich werde auch die Chancen, die Amazon mir gibt, ergreifen und herausfinden, welche Talente ich noch habe.“

Ähnlich sieht es Kollege Christof. „Sport ist mein Leben“, sagt der Sportinstruktor, der neben Rafting- und Canyoning-Touren auch Offroad-Fahrtrainings, Ski- und Snowboard-, Tauch- und Freediving-Kurse anbietet. Auch er wird in den kommenden Monaten weiter im Logistikzentrum unterstützen. Wenn sich die Kontaktbeschränkungen lockern und Freizeitangebote wieder möglich sind, würde er gerne weiter im Logistikzentrum arbeiten: „Ich habe mich mittlerweile ganz gut bei Amazon eingelebt, sehr nette Kollegen gefunden, auch die Arbeit passt.“ Momentan arbeitet Christof im Pick und sucht die Artikel für die Kundenbestellungen heraus. Er hat auch schon in der Bestands- und Qualitätssicherung oder der Wareneinlagerung gearbeitet. „Ich finde die Abwechslung gut und mag es, in Bewegung zu bleiben.“