Patricia Schade führt zweimal täglich interessierte Besucher durch das Amazon Logistikzentrum „FRA3“ in Bad Hersfeld: Es ist eines von vier Logistikzentren, für die man sich unter www.amazon.de/touren für eine Führung anmelden kann. Mehr als 10.000 Besucher haben in diesem Jahr bereits an dem Besichtigungsprogramm teilgenommen. Die heutige Führung wird aber auch für Patricia eine besondere werden.

Zur Besichtigungstour im Logistikzentrum haben sich „Die lahmen Haxen“ angemeldet: eine Wandergruppe aus rüstigen Senioren/-innen zwischen 65 und 75 Jahren. Unter den bewegungsfreudigen Besuchern sind auch Patricias Großeltern Angelika und Wilfried Schade: „Meine Großeltern wollten immer gerne wissen, wie Amazon funktioniert. Heute konnte ich ihnen zeigen, was nach dem Klick auf ‚Jetzt kaufen‘ passiert“, sagt Patricia.


Besuchen Sie die Amazon Logistikzentren

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was geschieht, wenn Sie auf einer der Amazon Webseiten auf „Jetzt kaufen“ klicken?

Die rund zweistündige Tour umfasst die verschiedenen Stationen für eine Kundenbestellung: vom Wareneingang und der –einlagerung bis zur Kommissionierung und dem Versand. Auf einer Grundfläche von 110.000 m² oder 15 Fußballfeldern werden vor allem Schuhe und Bekleidung gelagert. Mehr als 12 Millionen Modeartikel stehen für die Amazon Kunden bereit. „Wir haben hier den größten begehbaren Kleiderschrank Deutschlands“, erläutert Patricia den Besuchern. Palettierroboter sorgen für kraftvolle Unterstützung der Mitarbeiter: Die riesigen Roboterarme nehmen Transportbehälter von Förderbändern und stapeln sie anschließend auf Paletten.

Für Patricia endet die Tour mit einem Dankes-Ständchen der gesangs- und wanderfreudigen Besucher. Opa Wilfried hat dafür mit seinen Sangesbrüdern das Lied der „lustigen Wanderleut‘" komponiert und seine Enkelin überrascht.