Ein bisschen erinnert die Ausgabestelle der Tafel in Bad Hersfeld an einen sympathischen Tante Emma Laden. Hinter dem Tresen lagert ein gemischtes Warensortiment an Lebensmitteln wie Brot, Obst und Gemüse, aber auch an Haushaltsartikeln. Freundliche Helfer kümmern sich um die Tafel-Kunden. Wer hierherkommt, ist auf Unterstützung angewiesen und kann gegen einen kleinen Unkostenbeitrag Waren erwerben. Der Bedarf dafür steigt: „Wir haben von Jahr zu Jahr immer mehr Menschen, die zu uns kommen“, sagt Silvia Hemel, die Leiterin der Tafel. Derzeit werden mehr als 800 Tafel-Kunden aus Bad Hersfeld und der Umgebung versorgt. Darunter Familien, Alleinerziehende und auch viele Rentner. „Unser Einzugsgebiet ist zwar eher ländlich geprägt. Aber es machen sich steigende Mieten und Lebenshaltungskosten bemerkbar.“ Die finanzielle Not würde die Hemmschwelle für den Gang zur Tafel senken, vermutet Silvia Hemel.

Der wachsende Andrang stellt die Tafel Bad Hersfeld vor immer neue Herausforderungen. Zusätzliche ehrenamtliche Helfer und Sponsoren sind notwendig. „In diesem Jahr hatten wir auch noch einen Engpass für die Weihnachtsbescherung unserer Tafel-Kinder. Uns fehlte der Spender. Ich hatte schon Panik, dass die Geschenke ausfallen müssen“, erzählt Silvia Hemel. Spontan habe sie sich an das lokale Amazon Logistikzentrum gewandt und schnelle Unterstützung erhalten: „Amazon hat uns schon oft geholfen. Der Standortleiter hat uns nicht nur Geschenke für unsere 260 Kinder, sondern auch Mitarbeiter geschickt, die beim Einsammeln und Ausgeben der gespendeten Artikel helfen.“

Uns fehlte der Spender für die Bescherung der Kinder. Amazon hat uns nicht nur die Geschenke, sondern auch Helfer geschickt.
Silvia Hemel

Am Nikolaustag machten sich zwei Teams aus dem Logistikzentrum „FRA1“ auf den Weg, um die ehrenamtlichen Helfer der Tafel Bad Hersfeld zu unterstützen. Mit im Gepäck: zwei Paletten an Schneerutschern, Rucksäcken und Amazon Gutscheinen für die Kinder sowie Waffeleisen für die Tafel. Letztere eine spontane Überraschung: „Ich wollte die Automaten schon bei Amazon bestellten, weil uns bei einer Backaktion Geräte kaputtgegangen sind. Aber Amazon war schneller“, schmunzelt Silvia Hemel.

Hier können Sie die Tafel Bad Hersfeld durch eine Spende oder ehrenamtliche Hilfe unterstützen.
Hier geht es zu weiteren Beiträgen über die Logistikzentren.