Warum ich mich im Amazon Logistikzentrum in Gera beworben habe? – Ich lebe in Gera und bei meinem früheren Arbeitgeber gab es Stellenabbau. Amazon dagegen war dabei, für den neuen Standort in Gera Fachkräfte einzustellen. Ich habe mich dann im Internet über den Einsatz von Technik bei Amazon schlau gemacht. Ich selbst bin gelernter Elektriker für Energie- und Gebäudetechnik. Nach meiner Ausbildung habe ich ein duales Studium im Bereich Elektro- und Automatisierungstechnik gemacht und dann u. a. als Entwicklungsingenieur gearbeitet.

Anfangs hatte ich keine Ahnung, auf welche Dimensionen an Technik und Technologien man bei Amazon trifft. Für mich als Techniker ist das hochspannend. Man kann das eigentlich gar nicht beschreiben, man muss es erlebt haben. Innerhalb der Bewerbungsgespräche habe ich immer mehr Einblicke bekommen und war mir sicher, das ist der Job, den ich machen möchte.

Zu sehen, wie ein neues Logistikzentrum entsteht, wie alle Prozesse ineinander greifen: Das ist total beeindruckend. Ich hatte bislang keine Erfahrung in solchen Bereichen. Das bei Amazon zu erleben, ist wie der Blick in eine andere Technikdimension.
Bastian Dressel, Amazon Logistikzentrum Gera

Mein Jobtitel lautet „Senior RME Technician“. RME steht für Reliability, Maintenance, Engineering. Ich leite ein Team, das für die Transporttechnologie im Logistikzentrum verantwortlich ist, beispielsweise die Fördertechnik. 13 Kilometer an Förderbändern gibt es hier in Gera, das ist schon gewaltig. Andere Technikteams sind für die Gebäudetechnik oder die hunderte von Transportrobotern zuständig, die unsere Kolleg:innen beim Einlagern und Kommissionieren unterstützen. Wir haben also unsere Spezialisierungen, aber grundsätzlich müssen wir alles können. Ich finde das gut, weil es das Gesamtverständnis für die Prozesse im Logistikzentrum schärft.

Das neue Amazon Logistikzentrum in Gera ist eine riesige Chance für Arbeitskräfte in unserer Region: für die Fachkräfte, aber auch vor für die vielen geringqualifizierten Arbeitskräfte und Langzeitarbeitslosen in und um Gera.
Torsten Hammer, Agentur für Arbeit Altenburg-Gera

Für die Startvorbereitungen des neuen Logistikzentrums kamen noch viele andere Aufgaben dazu. Neue Kolleg:innen mussten eingelernt werden, die eingesetzte Technik für den Start vorbereitet werden. Zu sehen, wie ein neues Logistikzentrum entsteht, wie alle Prozesse ineinander greifen: Das ist total beeindruckend. Ich hatte bislang keine Erfahrung in solchen Bereichen. Das bei Amazon zu erleben, ist wie der Blick in eine andere Technikdimension.

Bei Amazon beeindruckt mich die Welt, auf die man stößt: die interessanten Kolleg:innen aus unterschiedlichen Kulturen und die neuen Maßstäbe an Technik, die man hier erlebt. Ich bin Teil eines internationalen Unternehmens. Solche Jobchancen bekommt man in Gera nicht alle Tage. Mein Wunsch ist es, irgendwann für Amazon im Ausland zu arbeiten. Ich glaube, die Chancen dafür sind gut. Mittlerweile kenne ich schon einige, bei denen es geklappt hat. Erst einmal bin ich aber gespannt auf die Zeit nach dem Start bei Amazon in Gera und wie sich die Prozesse mit den Bestellungen einpendeln.


Jetzt bei Amazon in Gera bewerben

Stellenangebote für Versandmitarbeiter (m/w/d) in Gera