Selten dürfte ein Sonnenschirmständer so viel Beachtung bei so vielen Menschen ausgelöst haben: Bei Amazon in Frankenthal war das der Fall. Eine Woche nach dem Start des neuen Logistikzentrums (s. Video) wurde am Montag, den 13. August, die erste Bestellung auf den Weg zum Amazon Kunden gebracht. Exakt 1,51 Minuten nach 11 Uhr wurde der Sonnenschirmständer von unserem Mitarbeiter Christian aus dem Regal entnommen, um anschließend von seinem Kollegen Mohamed fachgerecht verpackt zu werden. Dank der Mitarbeiter im Versandbereich ist er nun mit weiteren 681 Bestellungen nach Bayern unterwegs.

Hier haben wir den Weg der ersten Bestellung dokumentiert:

Für Standortleiter Johannes Weingärtner und die derzeit rund 300 Kollegen in Frankenthal bedeuten die ersten Bestellungen aus dem neuen Logistikzentrum den erfolgreichen Abschluss monatelanger intensiver Vorbereitungen. 18 km an Fördertechnik musste installiert werden, Prozesse eingerichtet und getestet werden, Mitarbeiter wurden eingestellt und geschult. In Frankenthal kommt modernste Technik zum Einsatz. Hunderte von Transportrobotern unterstützen die Mitarbeiter bei ihrer Arbeit. 1.000 Arbeitsplätze werden in im ersten Betriebsjahr in Frankenthal entstehen.

„Durch das neue Logistikzentrum können wir Amazon Kunden eine noch größere Produktauswahl anbieten und die wachsende Anzahl von Händlern unterstützen, die unsere Lagerhaltung und den Versand nutzen“, sagt Johannes Weingärtner. Neben Gartenartikeln werden in Frankenthal u. a. Bücher, Elektronikartikel, Spielzeug sowie Haushalts-, Sport und Freizeitprodukte gelagert. Dass die erste, mit Spannung erwartete Bestellung ausgerechnet ein Sonnenschirmständer war, hat selbst Johannes Weingärtner etwas verwundert. In weiten Teilen Bayerns wie auch im rheinland-pfälzischen Frankenthal herrschte am Montag regnerisches Wetter. Bis zur Rückkehr der Rekordhitze dürfte der Artikel jedoch längst ausgeliefert sein und dem Amazon Kunden Schatten spenden.

Fakten zu Frankenthal

  • Investitionen: 80 Mio. €
  • Grundfläche: 139.000 qm, davon 88.000 qm Stahl-Zwischengeschosse
  • Arbeitsplätze im ersten Jahr: 1.000
  • Einstiegslohn/Stunde für Versandmitarbeiter: rechn. 11,25 € brutto
  • 18 km Fördertechnik & mehrere hundert Transportroboter
  • Bauarbeiter: rund 250 für die Fertigstellung
  • Verbaut: 45.000 t Beton, 10.000 t Stahl

Hier geht es zu weiteren Neuigkeiten aus den Amazon Logistikzentren.

Das könnte Sie auch interessieren: Startschuss in Frankenthal