Christoph Herrlinger bei der Einarbeitung

Wer Christoph Herrlinger an seinem ersten Tag am Amazon Logistikzentrum in Frankenthal begegnet, spürt keine Anzeichen von Aufregung.

Der 22-jährige fühlt sich gut aufgehoben. Statt eines Sprunges ins kalte Wasser, trifft er auf ein ausgefeiltes Einsteigerprogramm, das den Start für neue Amazon-Mitarbeiter – übrigens nicht nur am Standort in Frankenthal, sondern in allen Logistikzentren - so reibungslos wie möglich machen soll.

Willkommen in der Welt von Amazon

„Los geht es mit. Day Zero‘, an dem unsere Neuen generelle Informationen zur Amazon Welt, dem Logistikzentrum und den verschiedenen Abteilungen bekommen“, erklärt Violeta Veselinovic vom Amazon Learning Team. Außerdem informieren wir über Themen wie Arbeitssicherheit, Ergonomie und das kollegiale Miteinander.“

Das Amazon Team Frankenthal bei der Einarbeitung

Vier vor Ort

Am darauffolgenden „Day One“ geht es in Vierergruppen und einem erfahrenen Mitarbeiter, dem so genannten Instruktor, zu einer Runde durch das Logistikzentrum. Christoph und seine neuen Kollegen lernen alle wichtigen Einrichtungen kennen, um sich später gut zurechtzufinden. Außerdem werden die Neuankömmlinge durch den Abteilungsleiter begrüßt und erhalten eine intensive Einarbeitung am zukünftigen Arbeitsplatz.

Für meinen Start bei Amazon fühle ich mich gut vorbereitet.
Christoph Herrlinger, Einsteiger im Logistikzentrum Frankenthal

Verlässlichkeit von Anfang an

Das Team von Amazon Frankenthal im Logistikzentrum unter dem Banner: work hard. have fun. make history.

„Mir ist es wichtig, dass wir alle Fragen unserer neuen Kolleginnen und Kollegen beantworten und sich jeder gut aufgehoben fühlt“, sagt Instruktorin Claudia Loewer. „Deshalb laufe ich den ganzen Tag auf und ab, gebe Hilfestellung und prüfe anhand einer Checkliste, ob wirklich jeder alles verstanden hat.“

Transparenz, Klarheit und Verlässlichkeit spielen bei Amazon nicht nur beim Bewerbungs- und Einstiegsprozess eine große Rolle, sondern auch danach. So kann sich jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter in Deutschland darauf verlassen, mit einem Lohn von umgerechnet mindestens 10,78 Euro brutto pro Stunde anzufangen. Nach 24 Monaten liegt das Monatsgehalt im Durchschnitt bei 2.397 Euro brutto, inklusive leistungsbezogene Boni und Jahressonderzahlungen. Außerdem profitieren Mitarbeiter von Aktien und weiteren Zusatzleistungen, wie Sondervergütungen für Überstunden, Lebens- und Erwerbsunfähigkeitsversicherungen, Beiträge zur betrieblichen Altersversicherung oder das Career-Choice-Programm zur Aus- und Weiterbildung.

Nach Day Zero und Day One freut sich Christoph, dass es nun für ihn losgeht. „Ich fühle mich sicher und gut vorbereitet – und falls doch noch einmal eine Frage aufkommen sollte, ist hier immer jemand da, den man fragen kann“, sagt er.

Gute Chancen für Ein- Um- und Aufsteiger

Für einen Einstieg im Versand bei Amazon sind nicht die Vorqualifikationen entscheidend. Vielmehr zählen Motivation, Lernbereitschaft und der Teamgeist der Bewerberinnen und Bewerber. Wenn Sie sich für einen Job in einem unserer Logistikzentren interessieren, finden Sie hier aktuelle Jobangebote.