Forschung & Entwicklung

Walnut Echo_forschung-entwicklung_Frenchie_.jpg

Was hat Apfelessen mit Mathematik zu tun?

Wer etwas über die Forschung zur Künstlichen Intelligenz (KI) erfahren möchte, merkt schnell, wie komplex das Thema ist. Für die Amazon Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Tübingen sind diese Begriffe Alltag. Einer von ihnen ist Dominik Janzing. Wir wollten von dem 53-Jährigen wissen, wie er aus der akademischen Forschung zu Amazon gekommen ist und ob er sein Forschungsgebiet „Kausalität“ auch so erklären kann, dass Laien es verstehen.

Der „Protopian“

Prof. Dr. Matthias Bethge ist wohl das, was man mit dem schönen, altmodischen Wort „Tausendsassa“ bezeichnen kann: Neurowissenschaftler, Uniprofessor, Gründer von zwei Startups und der Arbeitsgruppe Bethge Lab und vieles mehr. Zusätzlich heuerte er als Amazon Scholar an. Sich selbst bezeichnet Matthias lieber als „Protopian“. Was man darunter versteht und warum Unternehmen wie Amazon eine wichtige Rolle in der KI-Forschung spielen, hat er uns im Interview verraten.

Wie Computer vom Menschen lernen können: Michael J. Black erhält den Longuet-Higgins Preis

Während der Mensch unsere Umwelt nicht nur wahrnimmt, sondern auch blitzschnell versteht, gelingt einer Maschine diese Form der Abstraktion nur schwer. Michael J. Black will mit seiner Forschung genau das ändern.

„Forschung soll einen Einfluss auf die Gesellschaft haben“

Dr. Betty Mohler-Tesch ist mit Leib und Seele Wissenschaftlerin und blickt auf eine 20jährige akademische Karriere zurück. Dennoch tauschte sie eines Tages eine renommierte Stelle als Professorin gegen eine Anstellung bei Amazon. Hier soll ihre Forschung helfen, Kundinnen und Kunden Onlineeinkäufe leichter und angenehmer zu machen und die Retourenquoten zu senken.

Darf’s etwas mehr Praxis sein?

Im Tübinger Cyber-Valley forscht Amazon seit 2018 im Bereich Computer Vision, einem Teilgebiet der Künstlichen Intelligenz (KI). Neben festangestellten Amazon Forschern unterstützen auch externe Wissenschaftler als sogenannte Amazon Scholars die Forschungsarbeit. Thomas Brox ist einer von ihnen.

Where the magic happens

Erstens kommt es anders. Und zweitens als man denkt. Das haben die Wissenschaftler vom Amazon Forschungszentrum in Tübingen im November 2019 hautnah miterlebt. Aus einer Veranstaltung für andere Forscher und Studenten wurde ein Open-House-Event. Aus 70 wurden 200 Gäste. Und aus einer Idee wurde eine neue Abteilung: das „Lablet“ – es ergänzt die KI-Forschung von Amazon in Tübingen mit einem neuen Ansatz.

Die meistgestellten Fragen zu Amazon in Tübingen

Deutschlandweit hat das Cyber-Valley noch nicht den Bekanntheitsstatus seines Namensgebers, des berühmten Silicon-Valleys, erreicht. In der Region Stuttgart-Tübingen wird das Technologiezentrum für Künstliche Intelligenz (KI) aber seit längerem viel diskutiert. Im Folgenden wollen wir zu den meistgestellten Fragen der Bürgerinnen und Bürger noch einmal Stellung beziehen.

Ideales Ökosystem für Spitzenforschung

2017 schloss Amazon sich der Cyber Valley-Initiative in Tübingen an, einem Forschungsverbund auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz, zu dem neben anderen Partnern aus der Industrie auch das Max-Planck-Institut und die Universitäten Tübingen und Stuttgart gehören. Rund 25 Amazon Mitarbeiter forschen seitdem in der Universitätsstadt im Neckartal.

Berlins Bürgermeister Michael Müller zu Besuch bei Amazon

Am 21. August 2019 empfing Amazon in Berlin hohen Besuch: der Regierende Bürgermeister Michael Müller kam mit einer Delegation ins 2013 eröffnete Forschungs- und Entwicklungszentrum in Berlin-Mitte.

Kooperation mit Institut für Digital Engineering: Studenten feilen an Amazon-Software zur Datenanalyse

In ihrer täglichen Arbeit folgen die Mitarbeiter von Amazon sogenannten Leadership-Prinzipien. Sie sind der Strang, an dem man bei Amazon gemeinsam zieht. Eines der Prinzipien lautet: „Invent and Simplify“ – also erfinden und vereinfachen.
Next Page
Zustellung läuft
Heiße Neuigkeiten und spannende Einblicke von Amazon – alle paar Wochen direkt in Ihren Posteingang.
Geschützt durch reCAPTCHA. Es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.
Wir nutzen Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um unseren Service kontinuierlich zu verbessern. Indem Sie unsere Homepage nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Erfahren Sie mehr.
Schließen