Tobias Jaroschek und sein Partner Björn Hanewinkel verkaufen Waren rund um Wohnen, Haushalt, Deko & Garten auf allen europäischen Marktplätzen von Amazon. Doch wer spricht schon wirklich mehr als 2 Sprachen fließend und kann mal eben die Produktbeschreibungen auf Spanisch, Französisch oder Türkisch aus dem Ärmel schütteln?

Tobias Jaroschek und Björn Hanewinkel packen einen Karton

Damit Tobias Jaroschek und Björn Hanewinkel ihre Kunden in der Landessprache bedienen können, nutzen die beiden Geschäftsführer der Mercatura Warenhandel GmbH aus Moers die maschinelle Übersetzung von Amazon.

„Der Übersetzungsservice hilft uns, unsere Produkte im Ausland schnell und effizient anzubieten. Unser Auslandsumsatzanteil liegt mittlerweile bei knapp 40 Prozent“, beschreibt Jaroschek die Vorteile.

Ein weiterer Pluspunkt: Die maschinelle Übersetzung ermöglicht es, die Nachfrage nach bestimmten Produkten in Auslandsmärkten ohne großen Aufwand zu testen.

„In unserem Sortiment gibt es viele Produkte, die spezifische Längen oder Größen haben, wie zum Beispiel Kissen oder Bettdecken, die wir speziell für den deutschen Heimatmarkt produzieren. Die unkomplizierte Übersetzung sorgt dafür, dass wir beispielsweise eine hochwertige Daunenendecke auch in Frankreich anbieten können und so sehr schnell erkennen, ob es dafür überhaupt eine Nachfrage gibt“, erklärt Jaroschek.

Amazon übersetzt jährlich hunderte Millionen Produktseiten auf seinem Marketplace. So erhalten auch kleinere und mittlere Unternehmen die Möglichkeit, ohne oder mit geringem Mehraufwand in den internationalen Handel einzusteigen.

Zielsprache auswählen wir auf dem Bildschrim angezeigt

Der Übersetzungsservice ist eine Entwicklung des Amazon Machine Learning Teams in Zusammenarbeit mit Experten des internen Teams in Luxemburg, das neue Technologien umsetzt, und Fachleuten von Amazon Web Services (AWS) in den USA.

„Computer-Spezialisten beschäftigen sich seit Jahrzehnten mit maschineller Übersetzung“, sagt Hagen Fürstenau, Manager Applied Science bei Amazon. Doch in den letzten Jahren haben wir bahnbrechende Entwicklungssprünge erlebt“.

Das Amazon Machine Learning-Team und seine Partner nutzen die Verfahren der Neuronalen Netzwerke. Vereinfacht ausgedrückt orientiert sich dieses Verfahren an der Arbeitsweise des menschlichen Gehirns. Die Folge: Das Übersetzungssystem kann nicht nur Wort-für-Wort-Übersetzungen durchführen, sondern „lernt“ die Bedeutung eines Satzes zu entschlüsseln.

Ein Praxisbeispiel bei dem die Experten eine englische Produktbeschreibung von einem alten und einem neuen Übersetzungssystem auf Basis von Neuronalen Netzwerken bearbeiten lassen:

In den letzten Jahren haben wir bahnbrechende Entwicklungssprünge im Bereich Machine Learning erlebt
Hagen Fürstenau, Manager Applied Science bei Amazon

Der Ausgangssatz auf Englisch:

„Artwork is printed at high resolution with vivid color on thick high quality canvas to create the look and feel of the original nature and masterpiece.“

So übersetzt es das alte System:

„Kunstwerk ist mit hoher Auflösung in lebendigen Farben auf hochwertiger Leinwand, sehen aus und fühlen sich an wie die Originale.“

Und so hört es sich an, wenn ein intelligentes Übersetzungssystem am Werk war:

„Das Kunstwerk wird in hoher Auflösung mit lebendiger Farbe auf dickem, hochwertigem Canvas gedruckt, um das Aussehen und die Haptik der ursprünglichen Natur und des Meisterwerks zu schaffen.“

Das Praxisbeispiel zeigt eine deutliche Verbesserung durch das neue System“, sagt Hagen Fürstenau. „Auch wenn die Übersetzung sicherlich noch nicht immer perfekt ist“.

Gerade Umgangssprache oder Redensarten können einem maschinellen Übersetzer immer noch Probleme machen. Die Formulierung „Du bist auf dem Holzweg“, übersetzt auch das Neuronale System mit „You are on the woodway“ und lässt englischsprachige Nutzer eher ratlos zurück.

Tobias Jaroschek und sein Partner Björn Hanewinkel im Gespräch

„Solche Fehler sind Teil des Lernprozesses und helfen uns, das System jeden Tag ein bisschen besser zu machen“, sagt Alex Klementiev, Senior Manager, Applied Science bei Amazon.

Mit Erfolg: Seit kurzer Zeit bietet Amazon den Amazon Translate auch für externe Kunden an, das nicht nur Produktbeschreibungen, sondern jede Art von Text übersetzen kann. Das bietet künftig völlig neue Anwendungsmöglichkeiten überall dort, wo es auf schnelle und gute Übersetzung ankommt. Sprache ist lebendig – das Resultat sind immer wieder verrückte Sätze, die uns und unsere Kunden bestenfalls zum Lachen bringen – Den Day One, unseren Tag Eins im Entwicklungsprozess, erleben wir bei der maschinellen Übersetzung sprichwörtlich täglich!