Von Mehak Chadha

Eine der lebhaftesten Erinnerungen, die ich aus meiner Kindheit habe, ist der Sommer 1997. Ich war sieben Jahre alt und meine Familie zog von der Thar-Wüste in Rajasthan in eine kleine Stadt im Westen Indiens namens Deolali. Ich erinnere mich, dass ich von dieser neuen Stadt überwältigt war: umgeben von den üppig grünen Sahyadri-Bergen, und ganz anders als das flache Wüstenland, in dem ich zuvor vier Jahre lebte.

Eines Tages zeigte mein Vater mir die Bibliothek des Örtchens: eine winzige 3-Zimmer-Bücherei mit endlos vielen Möglichkeiten. Jeden Tag verschlang ich Geschichten aus aller Welt. Und jeden Tag lernte ich neue Welten und Charaktere kennen. Ich fing langsam an – mit der erstaunlichen Geschichte von Asterix, dem kleinen klugen Gallier. Dann verliebte ich mich in Harry Potter und seine aufregenden Abenteuer. Bei der Kinderversion von Jules Vernes Klassiker „In 80 Tagen um die Welt“ begann ich davon zu träumen, diese Welt auch selbst zu bereisen. Diese Reise startete, als ich 15 wurde, und führt sich seitdem fort.

Mehak auf ihrem Werdegang.

Mit 15 zog ich für meine höhere Schulbildung nach Mumbai. Diese pulsierende Stadt mit 20 Millionen Einwohnern hatte jeden Tag eine neue Lektion parat – beginnend damit, zu lernen, die chaotischen Kreuzungen ohne Ampel zu queren. Die nächsthöhere Stufe: Nahverkehrszüge während der Rush Hour. Ich lernte vieles kennen: die freundlichsten und die dunkelsten Gesichter der Menschheit, während der Überschwemmungen 2005 und den Terroranschlägen 2008. Ich sah Menschen durch hüfthohes Wasser schwimmen, um Essen und Wasser mit Fremden zu teilen, und hörte Maschinengewehre vor meinem Schlafzimmerfenster, während ich mich unter dem Bett versteckte. In Mumbai bin ich erwachsen geworden. Und in mir wuchs mein Traum weiter, die Welt zu entdecken. Nur das Budget reichte kaum für die Miete.

Ich bin fest davon überzeugt, dass Lernen Türen öffnen kann – und Horizonte. Ich knüpfte meinen Reisetraum an meine Ausbildung und begann einen internationalen MBA Studiengang an der National University of Singapore, zusammen mit Studenten aus 30 verschiedenen Ländern. Ich habe gelernt, dass nicht nur Sprachen unterschiedlich sein können, sondern auch Kulturen und Traditionen. Aber Freundlichkeit und Freundschaft sind universelle Werte, die Menschen zusammenbringen.

Mehak auf ihrem Werdegang.

2016 flog ich zum MBA World Summit nach Miami – eine jährliche Konferenz für 100 der besten MBA-Studenten aus der ganzen Welt. Hier begegnete ich erstmals Amazon Deutschland und bekam die Möglichkeit, an einem EU Consumer MBA Praktikumsprogramm teilzunehmen. Mein Sommer in München mit Amazon zeigte mir ein dynamisches und innovatives Umfeld, in dem man tief in Details eintauscht und vom Kundenwunsch rückwärts arbeitet. Und ich lernte den bayerischen Sommer mit Biergarten und Bergen lieben. Das Praktikum endete mit dem Angebot, wiederzukommen und am EU MBA Programm teilzunehmen – die Tür war weit offen, und ich bin gern hindurchgegangen.

2017 begann meine erste Position als Senior Product Manager für das EU Dash Programm. Ich lernte, wie vernetzte Geräte und das Internet of Things das Einkaufen verändern und Kunden beispiellosen Komfort bieten kann. Ich lernte, wie man eine Innovation entwickelt und über fünf europäische Länder umsetzt. Jetzt, in meiner zweiten Rolle als Senior Marketing Manager für den Prime Video Digital Store lerne ich, wie man Technologien für einen Service einsetzt, der Kunden eine größtmögliche Auswahl von Fernsehsendungen und Filmen bietet – alles an einem Ort, und leicht zu finden.

Nach wie vor bin ich Teil der Amazon EU Consumer MBA-Community und finde hier zusätzliche Lerninhalte für mich: in „Lunch and Learn“-Meetings lerne ich von Managern aus ganz Europa, wie man authentisch führt. Zusammen mit MBAlern aus aller Welt lerne ich jeden Tag mehr über die vielseitigen Geschäftseinheiten, Möglichkeiten und Herausforderungen von Amazon. Als Teil der Affinity Group Women@Amazon entdecke ich, wie ich mein Potenzial als Frau in der Wirtschaft maximieren kann. Und als Wahl-Münchnerin lerne ich jeden Tag ein wenig mehr von der unheimlich komplexen deutschen Sprache. Ich habe gelernt, wie man ein Dirndl trägt, und zu Schlagermusik auf Volksfesten tanzt.

Mehak auf ihrem Werdegang.

Das Leben in Europa hat mich meinem Kindheitstraum sehr viel nähergebracht. In den letzten 3 Jahren habe ich 30 Länder gesehen und plane ständig meine nächste Reise. Manchmal bin ich noch immer verwundert, dass ich tatsächlich die Chance habe, die Welt zu sehen, von der ich in den Büchern der kleinen verschlafenen indischen Stadtbücherei erfahren habe. Ich bin einen weiten Weg gegangen, um mit einer der weltweit operierenden Firmen die Zukunft zu gestalten. Ein Thema hat mich auf dieser Reise begleitet: Lerne jeden Tag! In der Leidenschaft zum Lernen liegt der Schlüssel zur Verwirklichung deiner Träume. Je mehr ich mich selbst herausfordere, desto mehr lerne ich, desto mehr entdecke ich mich selbst, mein Umfeld und die Branche. Mahatma Gandhi hat es auf den Punkt gebracht: „Lebe, als würdest du morgen sterben. Lerne, als ob du ewig leben solltest.“