Liebe Kundinnen und Kunden,

seit Ausbruch der Corona-Krise haben sich viele von Ihnen mehr denn je auf unseren Service verlassen. Unser Ziel war es zu liefern, damit Sie zu Hause bleiben konnten.

Danke an unsere Mitarbeiter und Kunden

Zuallererst danke ich Ihnen für Ihre Geduld und Ihr Verständnis in diesen Zeiten. In den vergangenen Wochen kann auch bei uns von normalem Betrieb keine Rede gewesen sein. In Folge der erhöhten Nachfrage nach Produkten des täglichen Bedarfs, von Lebensmitteln bis hin zu Windeln, sowie der selbstverständlichen Verpflichtung unserer Logistikmitarbeiter, den sicheren 2-Meter-Abstand einzuhalten, haben wir vorübergehend unsere Bestell-, Lager- und Lieferprozesse angepasst. So konnten wir Ihnen die Artikel, die Sie dringend benötigten, schnellstmöglich zur Verfügung stellen und Sie konnten sicher zu Hause bleiben. Für andere Produkte hat sich dagegen unser Lieferversprechen oft verlängert. Wir wissen zu schätzen, dass Sie uns auch in dieser Zeit die Treue gehalten haben.

Ein ganz dickes Dankeschön gilt außerdem allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die es mit ihrem Einsatz überhaupt erst ermöglicht haben, die zahlreichen Veränderungen in unserem Geschäftsbetrieb umzusetzen und Sie weiterhin mit den benötigten Produkten zu beliefern. Viele von Ihnen haben den Kollegen ebenfalls Ihre Anerkennung auf Social Media oder im direkten Gespräch ausgedrückt. Seien Sie versichert, dass diese freundlichen Worte ankommen und uns weiter motivieren, für Sie da zu sein.

Sicherheit und Gesundheit haben höchste Priorität

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, unserer Kundinnen und Kunden sowie unserer Partner steht für mich nach wie vor an erster Stelle und wir richten unsere geschäftlichen Aktivitäten auch weiterhin an dieser Maxime aus. Wir haben an allen Standorten die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen verschärft, stellen unseren Mitarbeitern persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung, investieren in ein sicheres Arbeitsumfeld und liefern Bestellungen kontaktlos aus. Zudem haben wir mehrere Hundert neue Kollegen in Deutschland eingestellt, um die Nachfrage zu bedienen. Und wir zahlen Versandmitarbeitern seit Mitte März einen freiwilligen befristeten Zuschlag in Höhe von zwei Euro pro geleisteter Stunde auf den rechnerischen Grundlohn von derzeit mindestens 11,10 Euro. Diese Leistung haben wir nun bis Ende Mai verlängert.

Das Amazon Lieferversprechen gilt

Unter diesen Voraussetzungen und der Bedingung, dass die Lage in Deutschland sich weiter stabilisiert, können wir so nach und nach zu einem annähernd normalen Betrieb zurückkehren. Im Zuge dessen haben wir die vorübergehende Priorisierung der Lieferung einzelner Produkte aufgehoben und kehren damit für alle Produktgruppen von Lebensmitteln über Mode, von Spielwaren bis hin zu Garten und Outdoor zu den schnellen Lieferversprechen zurück, die Sie von uns kennen. Dies gilt für alle Versandarten, inklusive unserem schnellen und kostenlosen Premiumversand für Amazon Prime-Mitglieder.

Vielfalt im Handel bewahren

Eine Sache, die mir ganz persönlich am Herzen liegt: Die Corona-Krise hat insbesondere kleine und mittlere Unternehmen hart getroffen und die Auswirkungen der Pandemie werden noch lange spürbar sein. Viele stationäre Händler auch aus Ihrer Nachbarschaft haben in dieser Zeit das Internet als weiteren Vertriebskanal entdeckt oder ihre Aktivitäten dort intensiviert. Ich möchte Sie heute ermutigen, auch das Angebot dieser Händler zu nutzen und sie so zu unterstützen – sei es bei Amazon.de oder auf anderen Kanälen. Wir alle profitieren von Vielfalt im Handel und diese gilt es zu erhalten.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien das Beste – lassen Sie uns weiterhin aufeinander aufpassen.

Ralf Kleber
Country Manager Amazon.de – für das gesamte Team

Amazon unterstützt die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes. Wenn Sie auch helfen möchten und können, finden Sie hier den Spenden-Button bei Amazon.de. Mit Amazon Smile können Sie bei jedem Einkauf bei Amazon.de neben dem Deutschen Roten Kreuz und dem Österreichischen Roten Kreuz außerdem tausende weitere regionale Organisationen unterstützen.