Die Corona-Krise hat Obdachlose in ganz Deutschland hart getroffen. Die Abstands- und Hygieneregelungen erschweren es Anlaufstellen, obdachlose Menschen wie gewohnt zu versorgen. Dadurch sind noch mehr obdachlose Menschen in diesem Winter auf sich alleine gestellt. Die Lebensmittelversorgung ist erschwert und einige Wärmestuben müssen paradoxerweise nach draußen verlegt werden.

Zusammen mit der Stiftung One Warm Winter verteilen wir im Dezember wärmespendende Artikel an Menschen, die auf Berlins Straße leben, da diese gerade jetzt zu Beginn des Winters dringend gebraucht werden. Darüber hinaus unterstützen wir One Warm Winter dabei, im nächsten Jahr ein langfristiges Wohnprojekt zu initiieren, das Menschen wieder zu einer festen Adresse verhelfen und ihnen so nachhaltig den Weg aus der Obdachlosigkeit ermöglichen soll. Die Zusammenarbeit mit One Warm Winter ist Teil der weltweiten Spendenaktion #deliveringsmiles, die sich die Unterstützung derjenigen, die von den Ereignissen dieses Jahres am härtesten getroffen wurden, zum Ziel gesetzt hat und in deren Rahmen wir in der letzten Jahreshälfte Millionen von Produkten an mehr als tausend Organisationen weltweit weitergeben.

„Zurückzugeben ist uns über unsere Programme wie ‚Amazon Gemeinsam‘ und ‚AmazonSmile‘ ein sehr wichtiges und vor allem langfristiges Anliegen. Deswegen freuen wir uns in diesem Jahr auch über die neue Zusammenarbeit mit One Warm Winter und die Möglichkeit, dort zu unterstützen, wo direkte Hilfe in diesem Moment besonders benötigt wird: auf der Straße. Schlafsäcke und Kleidungsstücke sowie andere wärmende Artikel werden jetzt gebraucht. Durch das Wohnprojekt hoffen wir einen langfristigen Beitrag leisten zu können, sodass mehr Menschen die Möglichkeit haben, von der Straße in einen Wohnraum zurückzukehren und die Chance bekommen, ihr Leben eigenständig zu gestalten.“ so Ralf Kleber, Country Manager Amazon.de.

One Warm Winter Stiftungsleiterin Marija Stojanovic: „Wir haben unzählige wärmespendende Artikel von Amazon bekommen, die wir großflächig an soziale Organisationen und – noch viel wichtiger – direkt an obdachlose Menschen auf den Straßen Berlins verteilen.” Auch Moderatorin Claire Oelkers ist dabei und unterstützt die Organisation beim Verteilen von Care-Paketen am Berliner Alexanderplatz. Vor allem aber freut man sich auch auf die Chance, ermöglicht durch die Unterstützung von Amazon, über das Wohnprojekt auch langfristige Lösungen anbieten zu können.

Eine dunkelhaarige Frau mit blauer Mütze schaut in die Kamera. Sie steht auf einem Platz und hat eine Winterjacke an. In der Hand hält sie einen Karton auf dem "One Warm Winter" steht.
Moderatorin Claire Oelkers unterstützt One Warm Winter beim Verteilen von Care-Paketen am Berliner Alexanderplatz.
Foto von One Warm Winter

Im Zuge der Zusammenarbeit wurde One Warm Winter auch in das AmazonSmile Programm aufgenommen, so dass alle Kundinnen und Kunden, die bei Amazon einkaufen, One Warm Winter unterstützen können. Denn bei jedem Kauf über smile.amazon.de gibt Amazon automatisch 0,5 Prozent des Einkaufswerts an eine von über 20.000 gemeinnützigen Organisationen. Wenn Sie die Arbeit von One Warm Winter - oder auch einer anderen Organisation - bei Ihrem Einkauf über AmazonSmile unterstützen möchten, melden Sie sich einfach unter smile.amazon.de mit Ihrem Kundenkonto an und wählen die entsprechende Organisation aus.

Weitere Informationen zum Engagement von Amazon im Rahmen von ‚Amazon Gemeinsam‘ und ‚AmazonSmile‘ finden Sie hier.