Neues Amazon Gebäude an der Haltestelle Warschauer Straße

Von 0 auf (fast) 2000 – das ist die Zahl der Mitarbeiter, die Amazon seit 2011 in Berlin beschäftigt. Seit acht Jahren gibt es das Kundenservicezentrum in Berlin-Mitte, 2015 startete das Forschungs- und Entwicklungszentrum in den Krausenhöfen. Auch Audible ist in Berlin angesiedelt. Und das Wachstum geht weiter: „Wir sind stolz darauf, Arbeitgeber für so viele Kollegen in Berlin zu sein“, erklärt Jonathan Weiss, Leiter des Forschungs- und Entwicklungsstandorts von Amazon in Berlin. „Inspirationen und Ideen entstehen jedoch häufig durch persönlichen Austausch und Zusammenarbeit mit anderen. Deshalb freuen wir uns, dass wir demnächst in einem neuen Gebäude arbeiten werden, an dem künftig viele Mitarbeiter unter einem Dach Platz finden und es Raum für neue Mitarbeiter gibt“, so Weiss.

Neuer Firmensitz in Friedrichshain

Amazon mietet einen Teil des neuen „EDGE East Side Berlin“ an, das gerade in Berlin-Friedrichshain in der Nähe der Warschauer Brücke gebaut wird. Von den 35 Stockwerken sind 28 für die Amazon Mitarbeiter vorgesehen, in die restlichen Etagen ziehen andere Firmen ein. Der Bau soll voraussichtlich 2023 fertiggestellt werden. Weiss erklärt: „Da wir nur Mieter und nicht Eigentümer sind, haben wir auf die Bauzeit keinen Einfluss. Nach Fertigstellung des Rohbaus brauchen wir noch etwas Zeit, um unsere gemieteten Flächen einzurichten – damit sich unsere Mitarbeiter wohlfühlen und produktiv arbeiten können.“ Geplant ist der sukzessive Einzug nach der Fertigstellung. Amazon hat weder für bestehende noch für künftige Gebäude in Berlin eine öffentliche Förderung erhalten. Teile des neuen Gebäudes in Friedrichshain werden öffentlich zugänglich sein. Bis es soweit ist, bleibt Amazon in den bisherigen Büros in Mitte.

Jonathan Weiss bei Amazon in Berlin
Jonathan Weiss, Leiter des Forschungs- und Entwicklungsstandorts von Amazon in Berlin

Gesucht und gefunden

Die Anforderungen an den neuen Standort sind hoch: Büros von Amazon sollen zentral liegen – damit Mitarbeiter und Kunden sie möglichst einfach und schnell erreichen können. Amazon fördert seine Mitarbeiter bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel für ihren Weg zur Arbeit. Das erfordert eine gute infrastrukturelle Anbindung. Und letztlich muss der neue Standort einfach den Platz bieten, den die Kollegen benötigen, um sich noch öfter persönlich austauschen zu können.

Internationale Technologien aus Berlin

Berlin zieht viele hochqualifizierte und gut ausgebildete Talente an, davon profitiert auch Amazon bei der Suche nach Mitarbeitern. Der Fokus liegt hier auf den Bereichen Forschung & Entwicklung für Produkte und Services wie AWS, Alexa oder Fire TV.

Im Berliner Entwicklungszentrum arbeiten die Mitarbeiter an den Technologien von morgen, beispielsweise im Bereich Machine Learning. Und vieles davon finden die Kunden von Amazon später in Produkten und Services wieder. Auch deswegen setzt das Unternehmen langfristig auf den Standort in der Hauptstadt.

Amazon in Berlin-Brandenburg

Mit insgesamt über 2.800 Mitarbeitern in den Büros in Berlin und der Logistik in Brandenburg ist Amazon ein wichtiger Arbeitgeber in der Region Berlin-Brandenburg. Zusätzlich arbeiten rund 7.300 Menschen bei kleinen und mittleren Unternehmen in Berlin und Brandenburg, die über Amazon ihre Waren verkaufen. Hinzu kommen hunderte Arbeitsplätze bei den Lieferpartnern.

Das neues Amazon Gebäude in Berlin von innen