Amazon gemeinsam

20171107_HourOfCode_hero.jpg
Foto von Margaret Nicosia

Voller Energie und Motivation in die neue Förderrunde – das war der Kick-Off von digital.engagiert 2020

Bei digital.engagiert, der Initiative von Amazon und dem Stifterverband zur Digitalisierung der Zivilgesellschaft, dreht sich alles um praktische Förderung und individuelles Coaching. Doch was tun, wenn sich Teams und Coaches aufgrund der Corona-Pandemie nicht persönlich treffen können?

130-mal lokale Hilfe gegen Corona

Unsere aktuelle Spendenbilanz im Kampf gegen Corona: Über 130-mal haben unsere Standorte lokal unterstützt – mit Sach- und Geldspenden und mit dem Engagement unserer Mitarbeiter.

Das sind die zwölf Teams der dritten Förderrunde von digital.engagiert

172 Bewerbungen erreichten die Jury von digital.engagiert in diesem Jahr – ein neuer Rekord! Gar nicht so leicht, aus so vielen motivierten und kreativen Teams und Ideen die zwölf besten für die Teilnahme an der diesjährigen Förderrunde auszuwählen. Nach tagelangem Sichten von Bewerbungen und leidenschaftlichen Diskussionen unter den Jurymitgliedern stehen die Teilnehmenden nun fest.

Solidarität und Social Distancing: Der Corona-Nothilfefonds vom DRK macht es möglich

Als Christian Reuter vom DRK Anfang des Jahres von seinen chinesischen Kollegen um Hilfe gebeten wurde, wusste er noch nicht, was auf ihn zukommen würde. Am anderen Ende der Welt breitete sich ein neues Virus aus. Nur wenig später musste auch das DRK hierzulande für den Einsatz gegen Corona mobil machen.

Die Hacker School: von Pommes-Werbung und Programmiersprachen

Die Hacker School ist ein Projekt des gemeinnützigen Vereins I3 e.V. Seit 2014 verfolgt sie ein Ziel: Kinder und Jugendliche für Informationstechnik und ihre Anwendungsmöglichkeiten zu begeistern. Zwei Trainer erzählen, warum sie sich ehrenamtlich engagieren.

Corona-Krise: Wir helfen lokal

Amazon hat vor kurzem angekündigt, lokale Hilfsorganisationen in Deutschland im Kampf gegen das Coronavirus mit Spenden von insgesamt einer Million Euro zu unterstützen. Diese Spenden sind vor allem für Menschen in Gemeinden gedacht, in denen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Amazon leben und arbeiten.

So sieht FortSchritt aus

Mit einer besonderen Fördermethode unterstützt die FortSchritt-Konduktives Förderzentrum gGmbH Kinder mit Behinderung. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Störungen des Nervensystems und der Muskulatur. Die Gründer profitierten einst selbst von den Ergebnissen der Konduktiven Förderung. Das war der Ausgangspunkt für viele weitere Erfolgsgeschichten.

Corona-Krise: Amazon spendet 3,5 Millionen Euro an Hilfsorganisationen

Amazon stellt 3,5 Millionen Euro zur Unterstützung von Menschen zur Verfügung, die von der Corona-Krise in Deutschland am stärksten betroffen sind. Dazu gehört eine Spende von 2,5 Millionen Euro an den Corona-Nothilfefonds des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). 1 Million Euro gehen an lokale Hilfsorganisationen.

„Das Netzwerk von digital.engagiert ist der Wahnsinn!“

Daniel Stark, einer der Gründer des Projekts RACKETMIND, hatte eine Vision. Die Bewerbung bei digital.engagiert hat den entscheidenden Impuls gegeben.

Corona-Krise: So helfen wir jetzt

Für Amazons Kundinnen und Kunden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Unternehmenspartner bieten wir in dieser schwierigen Zeit verschiedene Möglichkeiten der Unterstützung an.
Next Page
Zustellung läuft
Heiße Neuigkeiten und spannende Einblicke von Amazon – alle paar Wochen direkt in Ihren Posteingang.
Geschützt durch reCAPTCHA. Es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.
Wir nutzen Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um unseren Service kontinuierlich zu verbessern. Indem Sie unsere Homepage nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Erfahren Sie mehr.
Schließen