Andrea Primus nennt ihren Job bei der gemeinnützigen GmbH Artists for Kids einen „Zufallsglückstreffer“ und liebt ihre Arbeit: „Es macht einfach Spaß, weil man weiß, wofür man es tut“, erzählt sie. Vor zehn Jahren hat sie direkt nach ihrem Pädagogik- und Soziologiestudium bei Artists for Kids angefangen. Die Geschichte der Organisation reicht aber schon weiter zurück.

20 Jahre ist es her, als sich Thomas Beck an Bernd Eichinger, einen Freund der Familie, wandte: der Filmproduzent, Regisseur und Drehbuchautor sollte seine Verbindungen nutzen, um Förderer für eine neue Art der Jugendhilfe zu gewinnen. Denn Thomas Beck war damals unzufrieden mit den Umständen als Mitarbeiter im Jugendamt: Fehlende Gelder und bürokratische Prozesse behinderten häufig eine schnelle und effektive Unterstützung für Kinder und Jugendliche in Not. Bernd Eichinger zögerte nicht lange: Begeistert von der Idee, gründete der Filmproduzent ein Projekt, das schnelle und flexible Jugendhilfe leisten sollte: die gemeinnützige GmbH Artists for Kids.

Die Organisation für kreative Jugendhilfe lebt auch nach Eichingers Tod 2011 weiter und kümmert sich jährlich um 150 bis 200 Kinder. Aus dem 4-Personen-Team, das 1999 in einem kleinen Büro startete, sind mittlerweile 30 festangestellte Sozialarbeiter, Heilpädagogen und Motologen – also Experten für Bewegung und Psyche – geworden, die benachteiligte Kinder und Jugendliche unterstützen. „Das besondere an unserer Arbeit ist, dass wir die Spendengelder sofort dort ansetzen können, wo Bedarf ist. Auch in München herrscht an vielen Ecken und Enden Not – dessen sollte man sich bewusst sein und nicht einfach wegsehen, denn schließlich prägen Kinder unsere Zukunft,“ erzählt Andrea Primus, die dieses Jahr die zweite Geschäftsführung übernimmt. Sie kümmert sich um viele Bereiche, von der pädagogischen Arbeit bis zur Konzeptentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit und Spendenakquise.

Amazon Smile_Hinter den Kulissen_eine kleines blondes Mädchen Töpfert und lächelt in die Kamera
Die kleine Franziska genießt mit Leiterin Julie beim Keramik-Workshop im Rahmen der Jugendkulturtage eine Auszeit.

Maßgeschneiderte Hilfe

Artists for Kids unterstützt bei vielfältigen Projekten. Zwei Sozialarbeiterinnen sind beispielsweise an Grundschulen vor Ort Ansprechpartner für Kinder, Eltern und Lehrer. So können Probleme früh erkannt und präventive Maßnahmen getroffen werden, um etwa Heimaufenthalte zu vermeiden. Auch nach der Schule sind die Kinder bei Artists for Kids gut aufgehoben: Sie kochen zusammen oder besprechen bei Mal- und Bastelstunden im Kreativkeller aktuelle Themen. Doch nicht alle Kinder und Jugendlichen kommen im deutschen Schulsystem zurecht. „Oft sind die Probleme in der Schule, zum Beispiel aufgrund von Mobbing, so festgefahren, dass die Kinder eine regelrechte Schulangst entwickeln. Sie können sich nicht mehr konzentrieren oder sind in großen Gruppen einfach überfordert“, berichtet Andrea Primus. Artists for Kids bietet daher Projekte an, in denen Jugendliche vor Ort unterrichtet werden und auf diese Weise den qualifizierenden Mittelschulabschluss oder sogar die Mittlere Reife erlangen können: In Kleingruppen oder in individuell werden die 15- bis 21-Jährigen fit für den Schulabschluss gemacht.

Ein Traum geht in Erfüllung

2013 konnte sich Artists for Kids ein Herzensprojekt erfüllen: Ein eigenes Landhaus im Allgäu, das ‚ANTENNE BAYERN hilft‘ – Haus , welches sozial benachteiligten Familien in Krisensituationen das ganze Jahr über zur Verfügung steht, um Abstand zum Alltag zu gewinnen und eine Auszeit zu nehmen. Darüber hinaus wird das Landhaus für erlebnispädagogische Angebote wie Kreativ-, Foto-, Graffiti- oder Schreibworkshops genutzt. Schauspielerin und Moderatorin Nina Eichinger, die das Projekt ihres Vaters als Aufsichtsrätin fortführt, hat im Rahmen eines Gartenbauprojekts zum Beispiel Gemüsebeete mit den Kindern angelegt. Die Allgäuer Idylle wurde in den vergangenen vier Jahren zudem als Veranstaltungsort der Jugendkulturtage genutzt. Bei diesem jährlichen Highlight erhalten die Kinder unter anderem die Möglichkeit, Promis Löcher in den Bauch zu fragen. „Dieser direkte Austausch ist wichtig, denn gerade Künstler hatten nicht selten selber Probleme in der Schule und können keinen geradlinigen Lebenslauf vorweisen“, erklärt Andrea Primus und beschreibt eine wichtige Kernbotschaft: „Unsere Künstler können glaubwürdig aufzeigen, dass es kein Scheitern bedeutet, wenn jemand nicht den vorgefertigten Pfad geht. Jeder muss seinen eigenen Weg finden und es ist essenziell, an sich selbst zu glauben und auf die eigenen Stärken zu setzen, statt auf die Schwächen zu schauen.“

Um weiterhin unbürokratisch handeln und bedürftigen Kindern helfen zu können, ist Artists for Kids auf finanzielle Förderung angewiesen. Seitdem Aufsichtsratsvorsitzender und Filmproduzent Thomas Peter Friedl auf AmazonSmile aufmerksam wurde, nimmt das Jugendhilfeprojekt an dem Programm teil, über das Amazon 0,5 Prozent des Einkaufspreises an eine vom Kunden gewählte teilnehmende Organisation weitergibt. „Wir planen dieses Jahr die Renovierung und den Ausbau unseres Allgäuer Landhauses und erhoffen uns dafür finanzielle Unterstützung“, berichtet Andrea Primus über anstehende Investitionen in das Herzensprojekt.

Sie möchten ARTISTS FOR KIDS unterstützen? Informieren Sie sich auf der Website der Organisation oder unterstützen Sie mit Ihrem Einkauf bei AmazonSmile. Mit jedem qualifizierten Einkauf über smile.amazon.de gibt Amazon 0,5 Prozent des Einkaufspreises direkt an eine von 15.000 teilnehmenden Organisationen weiter. Dabei können AmazonSmile Kunden auf das volle Amazon Sortiment zugreifen und erhalten die gewohnten Preise und Liefermöglichkeiten.