Ein ganzer Lieferwagen voller Geschenke zu Weihnachten – davon träumen bestimmt viele Kinder. Wir freuen uns sehr, dass dieser Wunsch für die Kinder der Arche München und der Arche Berlin-Wedding in Erfüllung ging. „Die Überraschung war gelungen, als ich erfuhr, dass Amazon MitarbeiterInnen den Kindern ihre Weihnachtsgeschenke besorgen möchten“, erklärt David Kallmeter, Assistent der Arche Regionalleitung Berlin. „Nicht nur die Einrichtungsleiter, sondern natürlich besonders die Kinder sind sehr dankbar für diese Unterstützung.“

Rund 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben dauerhaft oder wiederkehrend in Armut. Das ergab eine Studie der Bertelsmann Stiftung aus dem Jahr 2017. Viele von ihnen erhalten zu Weihnachten keine Geschenke, weil ihre Eltern es sich oft schlicht nicht leisten können. Die Aktion #AmazonXmasVolunteers will das Bewusstsein für Kinderarmut in Deutschland schärfen und den Gemeinden, in denen Amazon MitarbeiterInnen leben und arbeiten, etwas zurückgeben. Deshalb spendeten MitarbeiterInnen aus München und Berlin rund 200 Weihnachtsgeschenke an Die Arche München und rund 150 an Die Arche Berlin-Wedding.

Auch das Amazon Entwicklungszentrum in Dresden beteiligte sich an der Aktion und übergab die Geschenke an die „Radebeuler Sozialprojekte“ und „Hilfen zur Erziehung Dresden Prohlis, Outlaw gemeinnützige Gesellschaft für Kinder- und Jugendhilfe.“ Pünktlich zur Weihnachtszeit wurden die Präsente von einem Amazon Spendenfahrzeug geliefert. „Man merkt sofort, dass die Kinder und Jugendlichen bei der Arche in guten Händen sind und die Mitarbeiter wertvolle Arbeit leisten. Ich freue mich, dass wir diese mit der Geschenkespende unterstützen konnten“, erzählt Account Managerin Magdalena Schramm, die bei der Übergabe an die Arche München dabei war.

Da Weihnachten eine ganz besondere Zeit für uns ist, engagieren wir uns, um alle Menschen an dieser weihnachtlichen Vorfreude teilhaben zu lassen. So spendete Amazon auch 10.000 Euro bzw. 5.000 Euro an die Münchner und Berliner Tafeln.