Die Nachfrage nach Gesundheits- und Sicherheitsprodukten zur Eindämmung von COVID-19 ist nach wie vor hoch, das Angebot immer noch begrenzt. Krankenhäuser, medizinische Einrichtungen und staatliche Organisationen haben uns informiert, dass sie Probleme haben, wichtige Versorgungsgüter zu beschaffen ­– und wir helfen ihnen.

Amazon Business hat es sich zur Aufgabe gemacht, dort zu unterstützen, wo kritische medizinische Ausrüstung am dringendsten benötigt wird und deswegen kürzlich COVID-19 Versorgungsgüter gestartet. COVID-19 Versorgungsgüter ist eine zentrale Anlaufstelle auf Amazon.de exklusiv für autorisierte Krankenhäuser, medizinische Einrichtungen – wie Arztpraxen, Pflegeheime und medizinische Versorgungszentren – sowie für Hilfsorganisationen, öffentliche Behörden und Bildungseinrichtungen, Dienststellen von Polizei und Feuerwehr. Sie werden unterstützt, um schnell und unkompliziert Material beziehen zu können, das sie tagtäglich benötigen, um ihre Arbeit sicher zu verrichten.

COVID-19 Versorgungsgüter ist ein Service für die Gemeinschaft, wir erzielen damit keinen Gewinn. Amazon Business hat bereits knapp sechs Millionen essentielle Gesundheits- und Sicherheitsprodukte wie Nitrilhandschuhe, FFP2-Masken, Thermometer und Operationsmasken in ganz Europa geliefert (der Beitrag wurde mit den neuesten Zahlen aktualisiert).

Neben dem Bundesministerium für Gesundheit und den Gesundheitsministerien der Bundesländer, können nun zehntausende Gesundheitsinstitutionen und öffentliche Organisationen in ganz Europa auf COVID-19 Versorgungsgüter bestellen. Mehr als zweitausend Gesundheitsdienstleister wie beispielsweise das St. Elisabeth-Krankenhaus Köln-Hohenlind und Regierungsorganisationen haben das Angebot bereits genutzt. Dank des schnellen und kostenlosen Premiumversands werden ausgewählte Artikel binnen kürzester Zeit verschickt und geliefert.

„Krankenhäuser und medizinische Einrichtungen haben uns über ihre Herausforderung informiert, wichtige medizinische Produkte zu bekommen. Wir setzen unser Fachwissen und unsere Verbindungen zu Tausenden von Herstellern und Lieferanten auf der ganzen Welt ein, um dringend benötigtes Material zu beschaffen und zu liefern. Damit wollen wir Lieferengpässen entgegenwirken und hoffen, den Einrichtungen helfen zu können“, sagt Florian Böhme, Director DACH bei Amazon Business.

Amazon Business hat uns beim Einkauf von FFP2-Masken schnell und unbürokratisch unterstützt. Wir haben eine Liste von Beispielprodukten erhalten und konnten diese dann auf Rechnung einkaufen.
Michael Großberger von den Bezirkskliniken Mittelfranken
Wir konnten über Amazon Business Nitrilhandschuhe beschaffen, die umgehend geliefert wurden.
Armin Weishaupt vom Verwaltungsstab Corona-Virus des Landes Baden-Württemberg
Gerade in der heutigen Zeit, in der Schutzartikel schwer zu beschaffen sind, ist die angebotene Lösung von Amazon Business eine große Hilfe, um Material schnell zu beschaffen und so unser Klinikpersonal und unsere Patienten zu schützen.
Hendrik Bednorz, Einkauf des St. Elisabeth-Krankenhaus Köln-Hohenlind

Amazon verzichtet auf alle üblichen Vermittlungsgebühren für Drittanbieter, die Produkte in diesem Bereich liefern.

“Die Nachfrage nach kritischen medizinischen Produkten ist nach wie vor groß. Wir arbeiten kontinuierlich daran, Lieferanten zu akquirieren, damit kleine und mittelständische Unternehmen darin unterstützt werden, dringend benötigtes Material an die Einrichtungen liefern zu können, die sie benötigen", sagt Patrick Reuther, Seller Services Director für Amazon Business Europe.

Der Store für COVID-19 Versorgungsgüter steht autorisierten Kunden in Deutschland, den USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, Japan und Indien zur Verfügung.